Veggie-Burger mit Gazi-Käse


Na, freut ihr euch so sehr auf den Sommer wie ich? Wir haben zwar erst März, aber ich kann es jetzt schon kaum erwarten. Wenn ich darüber nachdenke, werde ich wahrscheinlich den ganzen Sommer im Büro verbringen und nichts vom guten Wetter haben. Ich habe mich nämlich für ein 6-monatiges Praktikum beworben. Die Chancen stehen wirklich sehr gut, dass ich es bekomme. Dann muss ich mich auf die Wohnungssuche begeben (und das wird nicht nur stressig, sondern auch teuer - in Jena wird man einfach verwöhnt!)

Damit ich mich trotzdem schon auf den Sommer einstimmen kann (und ihr auch), habe ich einen leckeren Burger-Rezept für euch. Anstelle eines normales Pattys habe ich den Gazi-Käse verwendet, den ich auch gerne im Sommer auf den Grill gelegt habe. Man muss dann ganz schnell sein, wenn er auf dem Teller liegt. Er fängt nämlich an zu quietschen, wenn er kalt wird! Und das ist nicht angenehm.
Bei allen anderen Zutaten war ich auch faul: Ich habe fertige Bio-Vollkorn-Brötchen gekauft und als Soße Frischkäse und Pesto verwendet. Und ja, das schmeckt.



Veggie-Burger mit Gazi-Käse


Dauer: 15 Minuten
Menge: 2 Burger
Schwierigkeitsstufe: einfach

Weitere Küchenutensilien:
Pfanne

Zutaten:

1 Packung Gazi-Käse (in meinem Fall mit Kräuter)
2 Bio-Vollkorn-Brötchen zum Toasten
2 Cocktail-Tomaten
1/2 Zucchini
Handvoll Feldsalat (oder Eisbergsalat)
etwas Frischkäse
etwas Pesto (grün)


Zubereitung:

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Gazi-Käse nach der Packungsbeilage braten.
In der Zwischenzeit die Brötchen toasten.
Zucchini schneiden. Wenn in der Pfanne noch Platz ist, die Zucchini-Stückchen von jeder Seite ca. 2 Minuten braten.
Tomaten waschen und in Scheiben schneiden.
Wenn die Brötchen fertig sind, sie mit Frischkäse und Pesto bestreichen.
Dann Salat, Tomaten, Zucchini und Gazi auf dem Brötchen stapeln und mit der anderen Brötchenhälfte abschließen. Die Reihenfolge ist aber eigentlich auch egal. Unbedingt warm genießen! Guten Appetit. 


Verpasse kein Rezept mehr!
Folge Lieblingsküche auf:
Bloglovin
Snapchat: Alextchu
Instagram: Alexlovestoeat

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)