Paprika-Dip




Hallo, meine Lieben!

Ich probiere gerne neue Sachen aus. Nicht nur in der Küche, sondern auch in meiner Freizeit. Erst letzte Woche habe ich escape the room in Erfurt ausprobiert und bin davon total begeistert! Als nächstes steht auf der Liste Paintball. Ich will das schon seit Jahren machen! Schon in der Oberstufe wollte ich das unbedingt machen...aber es nichts daraus gekommen. Doch wie es aussieht, wird sich das bald ändern. Der Spaß ist aber echt teuer. Verdammt teuer. Vor allem dann, wenn man dumm ist und nicht treffen kann (was auf mich zutrifft). Ich bin echt gespannt darauf, wie das sein wird, und ob wir es tatsächlich schaffen werden. Ich werde euch auf jeden Fall davon berichten. 

Heute habe ich einen neuen Dip für euch dabei. Ihr habt bestimmt schon mitbekommen, dass ich Kartoffelecken liebe - und jedes mal den gleichen Dip zu benutzen ist auf Dauer doch langweilig. Ich habe mir vorgenommen für das nächste mal einen veganen Dip auszuprobieren, da meine Dips bis jetzt auf der Basis von Sahne oder Frischkäse sind. So wie heute :)
Und wie jedes mal könnt ihr auch diesen Dip als Aufstrich verwenden.






Paprika-Dip


Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungsdauer: 5-10 Minuten
Menge: 1 Portion

Zutaten:

200g Crème fraîche
300g Frischkäse
1 EL Tomatenmark
2 Spitzpaprika
2 Knoblauchzehn
etwas Petersilie (frisch!)
Salz, Pfeffer


Zubereitung:

Knoblauchzehn schälen und klein hacken. Petersilie waschen, abtropfen und ebenfalls klein hacken. Paprika waschen, entkernen und würfeln.
Crème fraîche, Frischkäse, Tomatenmark, Paprika, Knoblauch, Petersilie miteinander vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Für den besseren Geschmack den Dip im Kühlschrank 12 Stunden stehen lassen. Am nächsten Tag schmeckt er noch intensiver und besser!

Kommentare:

  1. tolles rezept! ich mache soo gerne kartoffelwedges und da freue ich mich grad sehr über eine neue Dip-Idee :)

    liebst, Laura // Blonde bunana

    AntwortenLöschen
  2. Klingt nach einem super Rezept, ich liebe Kartoffelwedges zb sehr ! :)

    Alles Liebe,
    Lara

    AntwortenLöschen
  3. Oh ich liebe Kartoffelecken, tolles Rezept :)
    Liebe Grüße, Mona

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)