Tomatensauce mit Sesam


Hallo meine Lieben!

Heute habe ich eine leckere Tomatensauce für euch. Ja, auch außerhalb der Saison kann man eine leckere Tomatensauce zaubern - solange man keine frischen Tomaten benutzt. Sie schmecken (meiner Meinung) nicht so gut, einfach nicht tomatig. Deshalb bevorzuge ich auch Tomaten in Dosen. Schließlich sind dafür reife Tomaten verarbeitet worden - und das schmeckt man!

Damit man im Winter auch mal mehr für seine Gesundheit macht, wird die Tomatensauce mit Sesam verfeinert. Sesam besteht zu 50% aus ungesättigten ("gesunden") Fetten und zu 20% aus Proteinen. Da ich gerade gerade versuche mehr Proteine in mein Essen einzubauen, ist Sesam ideal für mich. Dafür verfeinere am liebsten einfache Gerichte wie Spätzle mit Sesam. Darüber hinaus enthält Sesam ein essentielles Spurenelement: Selen. Schon alles deshalb sollte Sesam öfter auf der Speisekarte stehen (ich würde lügen, wenn ich behaupte, dass ich Sesam mindestens ein mal die Woche esse). Die Liste geht noch weiter: Eisen, Calcium, Vitamin E und B-Vitamine!

Tomatensauce mit Sesam 


Zubereitung: ca. 35-40 Minuten
Schwierigkeitsstufe: einfach
Menge: 2-4 Portionen

Zutaten:

1 Schalotte
1 Zehe Knoblauch
viel Olivenöl
2-3 EL Tomatenmark
1 Dose Tomaten (am besten ganze Tomaten!)
Oregano, Basilikum, Petersilie (frisch!)
eine handvoll getrocknete Tomaten
1 EL Zucker
Salz, Pfeffer, Chiliflocken
Sesam (nach Bedarf....ich habe ca. 2 EL in die Soße gemischt und dann noch etwas Sesam über die Nudeln gemacht)

Zubereitung:

Olivenöl in einem Topf erhitzen. Ich hatte einen kleinen Topf und habe so viel Öl genommen, dass der komplette Boden bedeckt ist. Da Öl Geschmacksträger ist, sollte man an dieser Stelle nicht sparsam sein. Schalotte schälen, klein hacken und in bei mittlerer Hitze goldbraun werden lassen. In der Zwischenzeit Knoblauch schälen und klein hacken. Wenn die Zwiebeln glasig sind, Knoblauch und Tomatenmark dazu geben. Alles gut miteinander vermischen, kurz braten lassen und die Tomaten aus der Dose hinzufügen. Die Tomaten mit einer Gabel klein machen und die Zutaten gut mischen. Die getrockneten Tomaten in kleine Stückchen (wirklich sehr kleine!) schneiden und zu der Sauce dazu geben. Bei mittlerer Flamme ca. 20-30 Minuten köcheln lassen, bis ein Großteil der Flüssigkeit verflogen ist (also keinen Deckel benutzen!)
Während die Sauce vor sich hin kocht, kümmern wir uns um die Gewürze: Oregano, Basilikum und Petersilie waschen und hacken. Wer keine frischen Zutaten hat, greift entweder auf TK-Kräuter oder auf getrocknete Kräuter zurück. Die TK-Kräuter haben immer noch mehr Aroma als die getrockneten Sachen.
Wenn die Soße an Flüssigkeit verloren hat und etwas fester geworden ist, gibt man den Zucker und die anderen Kräuter dazu und schmeckt sie mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken ab. Zum Schluss Sesam unter rühren und mit Nudeln eurer Wahl servieren.
Guten Appetit!

Kommentare:

  1. Uiuiui, gerade mega Lust auf diese Spaghetti bekommen! Sehen super lecker aus und die Kombi mit Sesam finde ich richtig super. :-) Rezept direkt abgespeichert. :-D

    AntwortenLöschen
  2. Oh leeeecker.
    Ich bin ja total Nudelverrückt wie auch meine Männer und da probiere ich auch gerne mal neues aus. Da kommt es hin und wieder vor, dass die Soße eben nicht nach Tomate schmeckt *lach* Dein Rezept finde ich ganz interessant. Muss ich mir mal merken und versuchen.

    LG

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)