Geschenktipp: DIY-Pflegebutter mit Lemonengras-Aroma

Hallo, meine Lieben!

Schon seit langem habe ich ein Auge auf die selbstgemachte Körperbutter von Jasmin geworfen. Bis jetzt hatte ich aber nie die Motivation die Sachen zu bestellen. Aber im Winter als es wochen- und sogar moantelang kein Kokosöl zu kaufen gab habe ich es ausprobiert. Bei dem Wetter brauchte meine Haut einfach pflege.

Ein großer Vorteil von selbstgemachter Pflegebutter ist, dass dort keine unnötigen Stoffe drin sind. Habt ihr euch mal die Zutaten von eurer Lieblingsbodylotion angeguckt? Teilweise sind es über 10 Zeilen. Und was die ganzen Begriffe bedeuten, wissen wahrscheinlich nur die wenigstens.
Auf Codecheck kann man die Inhaltsstoffe seiner Produkte checken lassen. Sie werden nach dem Ampelsystem bewertet. Außerdem findet man dort eine ausführliche Beschreibung von den Stoffen. Bei mir ist das zumindestens dann so, dass ich keine Lust mehr darauf habe, dieses Produkt zu benutzen, weil die Zutaten total billig und schlecht für mich so wie die Umwelt sind. 

In der "Vegan Beauties" Gruppe habe ich den Onlineshop Dragonspice empfohlen bekommen. Er hatte tatsächlich alles, was ich gebraucht habe! (Jetzt fällt auf, dass Jasmin den gleichen Shop empfohlen hat :D Das habe ich bis jetzt übersehen) Die Sachen waren innerhalb einer Woche da. Das ätherische Öl ist auch komplett angekommen.
Ich habe mir Sheabutter, Kakaobutter und Candelillawachs bestellt. Außerdem noch Bergamotteöl und Lemonengras. Ich hätte auch so etwas leckeres bestellen können wie Minze, Vanille, oder oder oder. Aber nein, ich entschied mich für Lemonengras. Irgendwie gefällt mir der Duft ganz und gar nicht. Hoffentlich riecht er in der Körperbutter besser!
Jasmin empfiehlt Bergamotteöl bergaptenfrei zu kaufen. Auch das habe ich erst zu spät gelesen und mir das normale Bergamotteöl bestellt.

Zutaten:

3 EL Kakaobutter
2 EL Sheabutter
1,5 EL Candelillawachs
10 Tropfen rein ätherisches Lemonengrasaroma

Zubereitung:

Die Zubereitung ist total simple. Alle Zutaten bis auf das Öl müssen in einem Wasserbad geschmolzen werden. Das dauerte bei mir ca. 10 Minuten. Dann lässt man die Flüßigkeit etwas abkühlen. Hol dafür ab besten den Behälter mit dem Öl aus dem Wasserbad.
Ich habe ca. 3 Minuten gewartet und dann das ätherische Öl hinzugefügt. Das Ganze nur noch umrühren und in zwei Cupcakeformen verteilen. An sich würde auch alles in eine Form passen.
Jetzt muss das Öl nur noch fest werden. Dafür habe ich es über Nacht auf den Tisch stehen gelassen. im Kühlschrank würde die Pfelgebutter nur ein paar Stunden brauchen.

Die Reinigung war - zu meiner Überraschung - sehr simple. Ich hatte echt Angst, dass ich das Öl nicht mehr wegbekomme. Aber das war kein Problem (auch wenn ich den Behälter zwei mal nacheinander waschen musste). Benutzt einfach heißes Wasser und reichlich Spülmittel. Ich habe sofort nach dem Zubereiten die kleine Salatschale, die ich immer für das Wasserbad benutze, mit heißem Wasser gefühlt und sofort gewaschen, damit das Öl nicht die Möglichkeit hat fest zu werden. So habe ich es auf jeden Fall problemlos wegbekommen.

Der Test: Wird die Haut babyweich?
Ja, das wird sie. Auch ein paar meiner Freunde, denen ich das geschenkt habe, sind begeistert. Es ist am Anfang ungewohnt, weil es sehr reichhaltig und pflegend ist. Aber man gewöhnt sich daran.


Die Körperbutter sieht gut aus, riecht toll und ist vor allem mit Liebe gemacht. Deshalb ist die in meinem Augen ein perfektes Geschenk! Egal, ob zum Geburtstag, zu Weihnachten, zum Valentinstag oder einfach so mal zwischen durch. Über ein kleines, selbstgemachtes Mitbringsel freuen sich doch alle, oder? Vor allem Frauen sagen nicht nein zu weicher Haut und guter Pflege! :)
Wenn ihr wisst, was eure Freunde am liebsten mögen (Lavendel, Vanille, Earl-Grey-Duft, etc.) könnt ihr das Geschenk auch individuell anpassen.


Kommentare:

  1. Ein mega schönes DIY!
    Du hast mir gerade sämtlichen Druck in Sachen Weihnachten genommen : Perfekt für meine Schwiegermama als Bei-Geschenk ---- und Omi bekommt auch gleich noch was!

    Danke dafür!!!

    Liebst
    Justine

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wirklich eine tolle DIY-Idee, sollte ich auch mal probieren... der Schwiegermutter würds gefallen =)

    AntwortenLöschen
  3. Körperbutter habe ich auch schon selbst gemacht. Ich war überrascht, wie einfach das doch geht. Das ist wirklich eine tolle Geschenkidee :-)

    AntwortenLöschen
  4. Wundervolles DIY! Peeling und Badebomben haben wir schon selbst gemacht, aber so etwas fehlte bisher noch :)
    Liebe Grüße, Mona von Belle Melange

    AntwortenLöschen
  5. Sehr tolles DIY! Ich bestelle meine Sachen immer bei Ponyhütchen, sie macht auch alles selbst und man weiss was drin ist.

    LG Faye
    www.feathersandgoldbears.com

    AntwortenLöschen
  6. Oh was für eine tolle Idee. Das klingt wirklich nach einem tollen Geschenk und liest sich gar nicht so kompliziert.
    Hat das Lemongrass denn in der Butter besser gerochen? Ich wäre eher für Vanille oder Minze, die Düfte mag ich sehr gerne.

    Liebste Grüße Laura
    http://streuselsturm.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Ich war hin und her gerissen, als ich Aroma bestellt habe. Habe hier jetzt ca. 4 Fläschchen rumstehen, unter anderem mit Vanille :) riecht auch total gut und klassisch. Dieses mal ahbe ich mich für Lemonengras entschieden, weil ich Lust auf Abwechselung hatte :)

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)