Kräutersuppe mit Chili-Croutons


Hallo, meine Lieben!

ich bin seit ein paar Wochen wieder in der Heimat bei meinen Eltern und genieße meine Freizeit. Wobei Genießen nicht wirklich stimmt. Ich langweile mich. Ich habe keine Ahnung, was ich mit meiner Zeit anstellen soll - spätestens nächstes Semester werde ich das merken. Aber das kann ich jetzt ja nicht ändern.

Deshalb nutze ich die Zeit sinnvoll und arbeite an meiner To-Do-Liste. Sie wird täglich länger und ich bin mir nicht mehr so sicher, ob ich es überhaupt jemals schaffen werden, alle Gerichte nach zu kochen. Wenn das so weiter geht, schaffe ich das nicht...aber was kann ich dafür, dass es so leckere Sachen gibt?

Wie zum Beispiel die Kräutersuppe! Sie habe ich vor kurzem mit meinen Mädels gekocht. Als Hauptgang gab es selbstgemachte gründe und rote Nudeln mit Linsen-Bolognese (das Rezept dazu folgt übermorgen). Sie passt auch hervorragend zu dem Ernährungsplan, den ich in "5 Tipps für mehr Gewicht"-Artikel - keine Sorge, die Suppe allein macht nicht dick ;) - vorgestellt habe. Einer der Tipps ist: Mehr Suppe essen. Deshalb will ich auch ein paar leckere und einfache Suppen vorstellen, die ihr zu Hause nachkochen könnt. Ich hoffe, dass es euch schmecken wird!

Die Kräuter können beliebig sein. Ihr könnt es italienisch halten mit Thymian, Oregano und Basilikum oder ihr greift zu den typischen 8-Kräutern. Wichtig ist nur, dass die Kräuter frisch sind! Denn nur dadurch bekommt die Suppe ihr Aroma. Getrocknete Kräuter könnt ihr vergessen. Die TK-Kräuter sind zwar besser aber haben immer noch weniger Aroma als frische Kräuter. Wenn ihr selbst welche aus euren Balkon oder eurem garten anbaut: noch besser!


Kräutersuppe mit Chili-Croutons 


Schwierigkeitsstufe: einfach
Dauer: 35-45 Minuten
Menge: 5-6 Portionen

Küchenutensilien:
mittelgroßer Topf
große Pfanne
Stabmixer
etwas zum Umrühren 

Zutaten für die Suppe:

1 Zwiebel
3 kleine Kartoffel
30 g Butte/Margarine
1 l Gemüsebrühe 
100 g junges TK-Blattspinat
100 g frische Kräuter
1 TL Salz
200 g Sahne
1 Bio-Zitrone
1 Knoblauchzehe
1 EL Cayennepulver
1 TL Muskatnuss

Zutaten für die Chili-Croutons:

5 Scheiben Vollkorn-Toast
ca. 5 bis 10 EL Chili-Öl

Zubereitung:

Spinat zum Auftauen rausstellen. Dann die Kartoffeln schälen und in gleichgroße Würfel schneiden. Je kleiner die Würfel sind, desto schneller werden sie gar - aber ihr müsst es mit der Größe auch nicht übertreiben. Die Zwiebel Schälen und klein hacken. Die Butter in dem Topf schmelzen und bei mittlerer Temperatur die Zwiebeln darin glasig dünsten. Mit Brühe auffüllen (ich benutze die Alnatura-Gemüsebrühe), Kartoffeln hinzufügen und so lange köcheln lassen, bis die Suppe fertig ist (ca. 25-30 Minuten).
In der Zwischenzeit die Kräuter waschen und klein hacken. Wenn der Spinat aufgetaut ist,ihn gründlich ausdrücken und zur Seite stellen. Zitronenschale in großen Stücken abschneiden - sie wird gleich gebraucht. Knoblauch kleinhacken.
Für die Chili-Croutons das Öl in einer Pfanne erhitzen. Ich habe relativ viel Öl verwendet und immer wieder mal nachgeschüttet, damit sie schön knusprig werden. Außerdem ist Fett geschmacksträger - davon kann man meiner Meinung eh nicht genug haben. Während das Öl sich erhitzt, die Toastscheiben in gleichgroße Stückchen schneiden und im Öl kross braten, bis sie eine schöne Knuspre haben.
Die Suppe mit der Sahne, Spinat und 3/4 der Käruter vermengen und alles mit einem Stabmixer pürieren. Zitronenschale in die Suppe hinzufügen und 1 bis 2 Minuten mit köcheln lassen. Danach die Schale rausholen, den Knoblauch und die restlichen kräuter dazu geben und die Suppe garniert mit den Chili-Groutons servieren.

Kommentare:

  1. Nur mal so nebenbei: Dein Blog ist meine Rettung, wann immer ich keine Ahnung habe, was ich essen will. Ich habe so meine 4-6 Standardrezepte, die ich sonst immer ewig im Kreis drehen würde!
    Das Rezept ist wieder eines der Rezepte, die ich mir gleich mal in mein Kochheftchen abschreibe und hoffentlich schon morgen umsetzen kann <3

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh klingt das lecker! Ich liebe Suppen! :)
    Aber das Chili müsst ich weglassen, da ich nicht so auf Schärfe klarkomme ;)

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)