Shakshuka (Pochierte Eier in Tomatensauce)





Hallo, meine Lieben!


Shakshuka ist der tunesischen , libyschen , algerischen , marokkanischen und ägyptische Küche verankert. Traditionell wird es in einer gusseisernen Pfanne oder Tajine zubereitet und mit Brot serviert. Auch in Israel ist es sehr verbreitet.
Während es in Tunesien aufgrund von Eier ein Frühstücksgericht ist, wird es in Israel gerne zu Abend gegessen. (Ich würde morgens mich auch nicht in die Küche stellen und 50 Minuten warten, bis mein Frühstück endlich fertig ist! Deshalb gab es das bei uns zu Abend.)

Für das Rezept werden im Originalrezept mehr Gewürze verwendet. Weil ich sie aber nicht hatte, habe ich sie einfach weggelassen. Für ein einziges Gericht hätte sich nicht wirklich gelohnt, sie alle zu kaufen.
Ich schreibe sie aber trotzdem im Klammern dazu, für den Fall, dass das der eine oder andere unter euch hat. Wenn nicht, ist es auch nicht schlimm, mir hat es auch so geschmeckt!

Zutaten für zwei Portionen:

1,2 kg Tomaten
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 rote Paprikaschote
1 getrocknete Chilischote
Salz
5 El Sonnenblumenöl
1 El Paprikamark, (wir haben Tomatenmark genommen)
1 Tl edelsüßes Paprikapulver
brauner Zucker (wir haben weißen Zucker genommen - macht geschmacklich meiner Meinung nach keinen Unterschied)
(1 Tl Kreuzkümmelsaat)
(1 Tl Koriandersaat, grob zerstoßen)
(2 Kardamomkapseln)
1 ca. 5 cm lange Zimtstange (wir haben Zimtpulver genommen)
3 Eier ,
1 Frühlingszwiebel (haben wir komplett weggelassen)
3 Stiele glatte Petersilie
(1/2 Tl Schwarzkümmelsaat)


Zubereitung:

Tomaten am Stielansatz einritzen und 1 Minute in kochendem Salzwasser blanchieren. Danach abschrecken, die Haut abziehen. Tomaten klein schneiden. (Das war eine Sauerrei. Beim nächsten mal nehme ich die geschälten und geschnittenen Tomaten aus der Dose. Vielleicht macht das ja geschmacklich keinen Unterschied? Edit: Hat wunderbar geklappt!)
Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln. Paprika waschen, entkernen und fein würfeln. Eigentlich sollten jetzt Kreuzkümmel, Koriander, Kardamom, Zimt und Chili in einer großen Pfanne ohne Fett solange geröstet werden, bis die Gewürze zu duften beginnen. Wir haben nur Zimt und Chili benutzt. Die Gewürze, wenn sie herrlich duften, auf einen Teller geben.
Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Paprika zugeben und 5 Minuten weich dünsten. Paprikamark zugeben und kurz mit rösten. Tomaten, Gewürze und Paprikapulver zugeben. Mit Salz und 1-2 Tl Zucker abschmecken, Gewürze dazu geben und bei mittlerer Hitze 30-40 Minuten zu einer dicklichen Sauce einkochen und eventuell erneut abschmecken.
4 Mulden in die Tomatensauce drücken und Eier einzeln in die Mulde geben. Danach das Eiweiß jeweils vorsichtig in die Sauce rühren und dabei aufpassen, dass das Eigelb nicht verletzt wird. Die Eier in 10-15 Minuten bei mittlerer Hitze stocken lassen (Pfanne zudecken).
Shakshuka mit Petersilie bestreuen. Dazu gab es bei uns selbst gemachtes Walnuss-Ciabatta. Wenn man sich low Carb ernährt, lässt man das Brot einfach weg ;)


Kommentare:

  1. DANKE für diesen POST!
    Es sieht zu gut aus :D

    Liebst, Dilan von DILANERGUL

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh klingt das toll!! Da hätte ich jetzt echt Lust drauf! Ich liebe ja Eier :)
    Vielleicht probier ich das morgen mal.

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
  3. Das schaut wirklich lecker aus, sehr schmackhaft! Aber 50 Minuten für das zubereiten ist schon etwas heftig. Merke mir das mal wenn ich Besuch kriege und Eindruck schinden will ;)
    Liebst,
    Farina

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)