Feldsalat mit Süßkartoffeln aus dem Ofen, Tomaten und Pinienkernen


Hallo, meine Lieben!

Ich gehöre zu den Menschen, die zwar gerne Salat essen aber ihn ungern zubereiten. Aber ab und zu wenn Freunde zu Besuch kommen und wir noch eine leckere Beilage machen wollen, gibt es einen leckeren Salat. Total Simple und mega lecker. Ich bin an der Kasse mehrmals den Einkaufszettel durchgegangen, weil ich das Gefühl hatte, irgendetwas vergessen zu haben. Das war einfach so wenig. Aber diesr Salat ist wieder ein Beweis, dass man mit wenigen einfachen Zutaten einen leckeren Salat hinbekommt.
Vor allem bei den Süßkartoffeln war ich skeptisch. Das letzte mal, als ich sie gegessen habe, haben sie mir überhaupt nicht geschmeckt. Das war in einem Burgerstore. Ich habe mir ein Menü mit Pommes bestellt und richtig leckere, knusprige Pommes erwartet. Und was kam? Süßkartoffeln-Pommes. Sie war weit entfernt von knusprig und lecker. Und vor allem waren sie süß! Ich wollte etwas deftiges, etwas salziges haben. Aber ich froh, dass ich der Süßkartoffel eine zweite Chance gegeben habe. Sie schmeckt richtig gut, solange man daraus keine Pommes macht.
Lasst euch von der Zubereitungszeit nicht abschrecken. Die Süßkartoffeln brauchen lange im Ofen.

Die Pinienkerne könnt ihr mit zB Sonnenblumenkernen ersetzen.
Für die vegane Variante kann man eingelegten Tofu verwenden. Ansonsten schmeckt Feta auch ziemlich lecker. 

Zubereitungszweit: 35 Minuten
Menge: 2-4 Portionen


Zutaten:

1 Packung Feldsalat
1 Packung marinierten Tofu oder Feta
1 Süßkartoffel
ca. 150 g Cocktail-Tomaten
25g Pinienkerne
1 handvoll Sonnenblumenkernen
etwas Öl
Salz, Pfeffer, Paprikapulver


Zubereitung:

Die Süßkartoffel schälen und in gleichmäßige, mundgerechte Würfel schneiden. Mit etwas Öl und den Gewürzen in einer Schüssel miteinander vermischen. Ihr braucht wirklich wenig Öl! Danach die Süßkartoffeln auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und ca. 30 Minuten backen bei 220°. Schaut immer wieder mal rein und überprüft sie. Je kleiner ihr sie geschnitten habt, desto eher sind sie fertig! 
In der Zwischenzeit kümmern wir uns um die restlichen Zutaten: Feldsalat gut wachsen und trocken schleudern. Tomaten und Tofu/Feta klein schneiden. Pinienkerne und Sonnenblumen in einer heißen Pfanne anrösten (ohne Fett!)
Für dieses Rezept könnt ihr euer Lieblingsdressing nehmen. Ich greife, wenn es schnell gehen muss, zum Dressing aus der Tüte. Alnatura hat zB veganes Dressing ohne Zusatzstoffe.
Wenn die Süßkartoffel aus dem Ofen kommt, alle Zutaten miteinander vermengen und genießen. :)


1 Kommentar:

  1. Ich stimme dir vollkommen zu.. Süßkartoffel-Pommes ist einfach nicht lecker! Ich hatte einmal genau das gleiche Erlebnis wie du und nach einigen Versuchen ist der Rest der Pommes auf dem Teller liegen geblieben. Seitdem traue ich mich nicht mehr an die Süßkartoffel ran, aber vielleicht hast du Recht und man sollte ihr eine zweite Chance geben.
    Feldsalat ist jedenfalls klasse, einer meiner liebsten Salate (nur so anstrengend zu putzen :D ). Denkst du ein Baslamico-Dressing würde dazu passen oder muss es eher etwas "cremiges" sein?

    LG
    Kathi

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)