I love my bones!



Hallo, meine Lieben!

Wie ihr wisst, beschäftige ich mich relativ viel mit meinem Gewichtig, da ich auf einem gesunden Weg zunehmen möchte. Mein Idealgewicht liegt bei 48kg und ich habe seit Jahre keine Probleme damit, es zu halten. In sehr stressigen Phasen nehme ich ein bisschen ab, in der vorlesungsfreien Zeit nehme ich wieder zu. An sich ist mein Gewicht seit Jahren konstant.
Ich kann bedenkenlos Süßigkeiten, Bonbons, Kuchen, Donuts, Schokolade, Kekse, Torten, Eis, Chips, Fastfood, etc. essen. Wenn ich deshalb mal an Gewicht gewinne, ist es alles andere als ein Weltuntergang. Aber ich versuche mich trotzdem so gesund wie möglich zu ernähren: Ich koche täglich frisch und auch relativ abwechslungsreich.

Es gab eine lange Phase, in der ich mit mir überhaupt nicht zufrieden war. Ich habe mich für Ecken und Kanten geschämt. Ich habe es gehasst, wenn irgendjemand zu mir gekommen ist und gesagt hat, ich soll mehr essen. Die Person wäre niemals auf die Idee gekommen zu einer übergewichtigen Person zu gehen und zu sagen "Hey, iss mal weniger". Immerhin könnte das ja ihre Gefühle verletzten! Aber auf die Idee, dass mich das verletzten könnte, ist niemand gekommen. Wieso auch? Ich lebe den Traum vieler: essen ohne dick zu werden und dabei auch noch so schlank zu sein wie ein Model. Jackpot! Oder doch nicht?


Nein, eher nicht. Der Alltag und das Internet sind voll von fiesen Sprüchen.

"Nur Hunde spielen mit Knochen - echte Männer stehen auf Kurven",

"Hungerhaken"

"Ihhh, die Beine sind so dünn wie Zahnstocher! Wer findet das schön?"

"Wie kann man sich so etwas nur antun?"

"Sie sieht magersüchtig aus. Sie muss unbedingt in die Therapie!"

"Der Körper sieht aus wie der eines Mannes und nicht wie der einer Frau!"

"Oh mein Gott, sie geht nach dem Essen aufs Klo! Kotzt sie das alles jetzt wieder aus?!"

"Damals hatte man richtige Frauen als Schönheitsideale"

"Wie konnte die Gesellschaft es nur so weit kommen lassen, dass so etwas als schön und wünschenswert betrachtet wird?!"


Das, was die Modewelt als schön empfindet, kommt im Alltag eben nicht gut an.
Nicht nur mir, sondern vielen anderen Menschen geht es so. Nicht nur Frauen, sondern auch Männer haben das Problem, das sie nicht zunehmen können. Und mit solchen Sprüchen wird jeder Einzelne von ihnen verletzt.
Während man bei übergewichtigen Menschen darauf aufpasst, spielen die Gefühle bei untergewichtigen Menschen keine Rolle. Während man bei übergewichtigen Menschen auch in Erwägung zieht, dass das Gewicht genetisch- oder krankheitsbedingt sein könnte, werden untergewichtige Menschen als Magersüchtige abgestempelt.
Es ist auch völlig okay zu sagen, dass die alten Schönheitsideale mit Frauen wie Marylin Manroe viel besser waren als die jetzigen. Es ist okay, die Figur der jetzigen Schönheitsideale zu verteufeln. Und während man das macht, beschwert man sich darüber, dass die Modewelt die ihre schrägen Schönheitsideale durch setzen will, in dem sie sagt "das ist schön und das nicht". ABER wenn jemand sich mehr Rundungen wünscht, weil das weiblicher ist, versucht er auch nur sein eigenes Schönheitsideal durch zu setzen! Am Ende wird also über etwas gemeckert, was man selber macht.


Skinny Shaming ist genauso wie Fat Shaminng eine Form von Body Shaming.
Es ist egal, wieso man sich genau für seinen Körper schämt: Man schämt sich. Man fühlt sich nicht wohl in seinem Körper. Man hasst seinen Körper. Und die Gesellschaft verstärkt den Druck, in dem hier dicke und woanders dünne Menschen beleidigt und verletzt werden.

Das Thema scheint momentan wieder aktuell zu sein. Und der Wunsch nach schönen Models, nach weiblichen Ideal wird größer. Dabei wird das Signal gesendet, dass man kurvig sein muss, um weiblich, schön und sexy zu sein. Das heißt, dass die jetzigen, untergewichtigen Models weder schön, noch weiblich oder sexy sind, weil sie keine Kurven haben.
Wenn sich das Ideal einer kurvigen Frau durchsetzen wird, wird sich nichts ändern. Es wird weiterhin ein Ideal geben, das die Menschen anstreben. Frauen werden versuchen in das ideale Bild der Frau rein zu passen. Und sie werden genauso wie jetzt auch zu radikalen, gesundheitsgefährdeten Maßnahmen greifen.


Das ist doch alles Schwachsinn.

Unsere Schönheit hängt doch nicht von so etwas wie Gewicht ab?! Wieso sollte es darauf reduziert werden?!
Schönheit liegt im Auge des Betrachter. Es hängt nicht davon ab, was die Waage im Badezimmer anzeigt. Es ist der Charakter, es ist unsere Art, die uns schön macht.
Also denkt bitte darüber nach, wenn ihr euch ein anderes Schönheitsideal mit mehr Kurven oder was weiß ich noch wünscht. Ihr verschiebt dadurch nur das Problem. Aber es bleibt bestehen.

Inzwischen liebe ich meine Ecken und meine Kanten. Ich mag meine Lücke zwischen meinen Beinen. Ich mag meinen abstehenden Beckenknochen, wenn ich auf dem Rücken liege. Und ich hoffe, dass du meine Liebe zu meinem Körper akzeptierst und mich so ein lässt, wie ich bin. Ich weiß, ich bin nicht perfekt. Aber ich bin glücklich mit dem, was ich habe.
Und ich hoffe, das bist du auch.



Kommentare:

  1. Bin gerade zufällig auf deinen Blog gestoßen und finde ihn wirklich zauberhaft. Tolle Bilder ! und das Design gefällt mir auch richtig gut.
    Werde dir sicherlich des öfteren noch einen Besuch abstatten.

    Liebste Grüße

    http://captaindaquaan.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  2. Hast du die Zitate aus deinem Blog oder bekommst du die außerhalb an den Kopf geknallt?
    Finde so etwas recht heftig. Zumal es ja ohnehin nicht DAS Ideal schlechthin gibt. Es ist und bleibt Geschmackssache. Genau so, wie manche Männer mit Bart attraktiver finden und andere Männer ohne Bart.

    Ich selbst bin jemand, der zwar eher auf Frauen steht, die eben keine Modelmaße haben, aber im Endeffekt spielen beim eigenen Schönheitsideal eh so viele Faktoren eine Rolle, dass niemand seine wirkliche Traumfrau beschreiben kann, bevor er sie kennengelernt hat.

    Aber ja, dass sich die Gesellschaft eine schlanke Frau ächtet, aber sich aufregt, wenn jemand was über eine dicke Frau sagt, ist mir auch schon oft aufgefallen (besonders im Internet). Da wird dann wieder mit zweierlei Maß gemessen,

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS. Wenn das du auf dem Bild bist, versteh ich nicht, wie jemand denken könnte, du hättest Gewichtsprobleme? Du siehst doch gesund aus.

      Löschen
    2. Im echten Leben bekomme ich nur Sprüche zu hören wie "Iss doch mal mehr, du bist total dünn, das kann nicht gesund sein" oder "OH MEIN GOTT wie siehst du denn aus! Warst du schon immer so dünn?". Sie sind selten aber sie gibt es. Der Rest ist aus anderen Foren oder Blogeinträgen zu diesem Thema. Sie machen mich aber eher wütend als traurig.

      Ja, es gibt wirklich wichtigere Faktoren als "Gewicht", wenn es um schönheit geht, finde ich. Charakter finde ich sehr ausschlaggebend! Das hat schon viele schöne Menschen total hässlich gemacht.

      Ich habe leider kein Bild, auf dem man das richtig gut sieht. Aber ich bin sehr dünn. Meine Oberteile kaufe ich meistens in Größe 32. Ich müsste ca. 10 kg mehr wiegen, um "normal gewichtig" laut dem BMI (auf den kann man sich ja immer verlassen *hust*) zu sein. Das wird aber niemals passieren =D

      Löschen
  3. Hey, du hast WIRKLICH einen sehr schönen Blog mit tollen Themen!
    Hättest du Lust das wir uns gegenseitig unterstützen und uns via GFC folgen?
    Ich würde mich darüber echt freuen. :)

    Ganz liebe Grüße und noch einen schönen Abend, Sophia xx
    M Y B L O G.
    I N S T A G R A M.

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann von mir zwar nicht behaupten, dass ich meine Figur lieben würde, aber sie ist halt wie sie ist, ich weiß, dass sich das so schnell nicht völlig verändern wird und das ist auch in Ordnung so. Irgendwie stehe ich dem ganzen relativ neutral gegenüber. Gibt halt mal sone und mal solche Tage.
    Jedenfalls bin ich auch untergewichtig und finde es auch extrem nervig immer so Sprüche zu hören, dass ich ja einfach mehr essen könne und dass es doch großartig sei, alles essen zu können ohne, dass man davon zu nimmt.
    Ich gehe ja schließlich auch nicht zu dicken Leuten und knall denen ins Gesicht, dass sie einfach weniger essen sollen.

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)