Reisnudelsalat mit Soja-Geschnetzeltem


Heute gibts mal was aus der asiatischen Küche. Reisnudeln sind eine willkommene Abwechselung zu unseren "normalen" Nudeln, und das Beste: Sie sind viel leichter gemacht ;-)
Das heutige Rezept ist ebenfalls schnell gemacht und kann sowohl warm, als auch kalt gegessen werden - lässt sich also auch super vorbereiten. Viel Spaß! :-)

Ihr braucht:

Glasnudeln (Für zwei Personen ca. 100-150g)
1-2 Paprika
1-2 Stangen Schalotten
Etwas Ingwer 
Eine Dose Erdnüsse (Wenn ihr während der Zubereitung so viel davon nascht, wie ich, ist die im Nu leer :D)
Sojasprossen, wenn ihr möchtet
Sojasauce (wichtig!)
Zitronensaft
Paprikapulver
Kurkuma
Pfeffer und Salz
Gemüsebrühe (bzw. Pulver für Gemüsebrühe)
Trockenes Soja-Geschnetzeltes

So gehts:

Wasser aufkochen, die Glasnudeln in einem Topf mit dem kochenden Wasser übergießen und etwa fünf Minuten darin lassen. Dann in ein Sieb abgießen und mit einem Messer zerteilen, damit sie nicht mehr so lang sind. Währenddessen das Soja-Geschnetzelte nach der Packungsangabe zubereiten. Ich habe dafür Wasser gekocht, das Gemüsebrühe-Pulver und etwas Sojasauce untergerührt und das Soja-Geschnetzelte darin 10 Minuten quellen gelassen. Danach habe ich es in ein Sieb gegeben und das Wasser ausgepresst. Dann habe ich es in einer Pfanne mit etwas Olivenöl kross angebraten und mit Sojasauce sowie Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver gewürzt.
Für den "Salat" die Paprika, Schalotten waschen und klein schneiden. Den Ingwer schälen und in sehr feine Würfel schneiden. Zusammen mit den Glasnudeln in eine Schüssel geben und Sojasauce, Zitronensaft und die restlichen Gewürze hinzugeben. Ich kann hier leider keine genauen Mengenangaben geben, aber ich denke man kann selbst abschätzen und abschmecken, wie viel man jeweils benötigt. Abschließend die Erdnüsse dazu geben.
Auf den Teller kommt jetzt zunächst der Glasnudelsalat und darüber das Soja-Geschnetzelte. Am Ende werden noch die Sojasprossen gewaschen und darüber gestreut. Ich würde euch empfehlen, nicht zu viele Sprossen zu nehmen ;-)



Guten Appetit!





Kommentare:

  1. oooh, das sieht echt lecker aus! ich liebe asiatische küche!

    AntwortenLöschen
  2. hmm, lecker :-) Danke für das Rezept, ich liebe diese Küche. Werde ich direkt mal abspeichern und nachkochen :)

    AntwortenLöschen
  3. Wow, dass sieht wirklich super lecker aus :)
    Ich liebe die ganzen Rezepte hier total, wirklich wundervoller Blog :)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  4. Super toller Blog und tolles Rezept! Werde ab jetzt öfter bei dir vorbe schauen :)
    Liebe Grüße
    Alina!

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)