Apfel-Nuss-Kuchen vegan


Ihr seid noch auf der Suche nach einem schnellen Kuchen für Muttertag? Dann ist das hier genau das Richtige für euch! Dieser Apfelkuchen ist unkompliziert - kein Äpfel kochen! -, schnell und unheimlich lecker - bei meinen Gästen ist er jedenfalls sehr gut angekommen.
Wenn ihr also auch zu den Feiertags-Konsum-Verweigerern gehört (selbst gemachte Geschenke sind doch ohnehin viel schöner) - oder einfach nur planlos seid - und eure Mutter Apfelkuchen liebt (wer tut das nicht?), dann nichts wie los ;-)
Tipp: Ich habe den Kuchenteig am Abend vorher vorbereitet, in den Kühlschrank gestellt und den Kuchen vormittags frisch gebacken. Warm schmeckt er einfach am besten...:-)

Zutaten:



200g Mehl Type 405
175g Zucker
150g vegane Margarine
150g gemahlene Haselnüsse
2-3 mittelgroße Äpfel
1 Bio-Zitrone
3 TL Zimt
1/2 TL Bourbon-Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
3 EL Sojamehl
125g Hafermilch
1 Prise Salz 




Zubereitung


Zucker und Margarine schaumig schlagen. Mehl, Nüsse, Zimt, Backpulver, Vanillezucker, Sojamehl und Salz vermengen und zur Margarine-Zucker-Mischung hinzugeben. Dann die Hafermilch dazu schütten und alles auf höchster Stufe zu einem cremigen Teig verrühren.

Die Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Zitrone heiß abwaschen, dann die Schale abreiben und die Zitrone auspressen. Anschließend die abgeriebene Schale und den Saft unter die Äpfel rühren.

Jetzt müssen nur noch die Äpfel unter den Teig gerührt und die Form - ich habe eine rechteckige Lasagneform verwendet - eingefettet werden.
Dann wird der Kuchen bei 180° Umluft ca. 40 bis 45 Minuten gebacken.

  
Der fertige Teig 

Mhhm, frisch gebacken


Kurz auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen. Am besten frisch servieren, wenn er noch etwas warm ist. Da der Kuchen nicht so süß ist, schmeckt er vor allem mit frisch geschlagener Sahne seehr lecker.



Guten Appetit und schönen Muttertag :-)



Kommentare:

  1. Schade, dass ich gegen Nüsse allergisch bin. Es sieht nämlich wirklich lecker aus.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Wow wie lecker das aussieht! Ich bin zwar kein Veganer, aber probiere gerne mal vegane Produkte und Rezepte aus :) Tolles Rezept!
    Liebst, Sarah von belle-melange.com

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)