Herbstküche: Kürbissuppe


Ich liebe den Herbst. Den ganzen Sommer schon schwelgte ich in Vorfreude auf Herbst und Winter und erntete dafür regelmäßig Entsetzen. "Wie schrecklich! Dann wird es wieder kalt, verregnet und früh dunkel!" - Genau! Das ist doch das Schöne. Während mein Umfeld sich regelmäßig darüber auslässt, wie kühl es doch draußen ist, finde ich persönlich es immer noch zu warm. 
Es gibt doch nichts Schöneres, als diesen kalten, erfrischenden Wind auf der Haut zu spüren, durch bunte, verträumte Wälder zu spazieren, die Blätter unter den Füßen knistern und rascheln zu hören und schließlich fröstelnd nachhause zu kommen und sich mit einer Tasse Chai, ein paar Keksen und einem guten Buch vor den Kamin zu setzen, während draußen die Regentropfen an die Fenster prasseln. Endlich wieder den tollen Mantel, den bunten Wollschal und die Boots herauskramen und dick eingepackt das Haus verlassen. Im Dunkeln zurück kommen, im ganzen Haus Kerzen anzünden und sich mit dicken Wollsocken auf dem Sofa verkriechen. 
Ich liebe den Herbst und daher habe ich beschlossen, dass es Zeit ist, ihm mit einer eigenen Post-Reihe zu huldigen: In der Herbstküche wollen wir euch die nächsten Wochen verschiedene herbstliche Rezepte präsentieren. Was dabei natürlich nicht fehlen darf: Kürbis! 

Wir beginnen also mit einer leckeren Kürbissuppe. Viel Spaß! ;-)


Zutaten(für 8-10 Personen)

- etwa 4kg (2,4kg Fruchtfleisch) Hokkaido)
- 1 Knoblauchzehe
- 2 Zwiebeln
- 30g Margarine
- 500ml Brühe
- 500ml Cidre
- Salz, Pfeffer, Muskatnuss
- 50g grüne Kürbiskerne

optional:
- 200g Kräuterfrischkäse/ Veganer Frischkäseersatz
- Kürbiskernöl


Zubereitung:

Zunächst den Kürbis schälen und klein schneiden. Leider meist ein Kraftakt...
Dann die Kerne und die bitteren Fasern gründlich entfernen. Die Kerne können dabei aufgehoben und später noch verwendet werden.
Kürbisfleisch grob zerteilen. Zwiebeln und Knoblauch schälen, klein würfeln und in er Margarine glasig dünsten. Das Kürbisfleisch hinzufügen und den Cidre, sowie die Brühe dazu gießen. Abschließend mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen und zugedeckt ca. 20-30 Minuten garen lassen. Währenddessen kann man die Kürbiskerne in einer Pfanne knusprig rösten. (Solltet ihr die gesammelten Kerne aus dem Hokkaido verwenden wollen, müssen sie aber vorher gut gewaschen und erst noch im Ofen erhitzt werden.)
Schließlich die Suppe fein pürieren und dabei den Frischkäse bzw. den Frischkäseersatz dazugeben. Nochmal abschmecken, mit den Kürbiskernen bestreuen und etwas Kürbiskernöl begießen und servieren. :-)








Kommentare:

  1. Ich liebe Kürbis und Hokkaido noch mehr! Hast du schon mal gefüllten Hokkaido versucht? Den füllt man mit Gemüse, nach belieben mit Hack und mit gehackten Tomaten. Meine Mama macht manchmal noch Schafskäse rein - das ganze wird im Ofen geschmort und schmeckt bombastisch gut mit Zaziki zusammen ♥ :)

    Herzlichst, Seija
    ♥ http://ifsoever.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Oh sieht die lecker aus. Ich möchte auch so gerne mal eine machen aber trau mich da irgendwie nicht so ran :)

    Liebst,
    Janine // http://3melodies.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin zwar nicht so der Kürbisfan aber das sieht echt super aus!

    LG Marie

    AntwortenLöschen
  4. Lecker, hab den Kürbis erst für mich entdeckt und vor kurzem auch eine Kürbissuppe gekocht :). Sieht lecker aus!

    Love, Carrie

    AntwortenLöschen
  5. Die Idee mit dem Cidre ist super! Werd ich mal ausprobieren (: Ich LIEBE Kürbissuppe!

    AntwortenLöschen
  6. mmh lecker - ich liebe Kürbis :)!

    Liebe Grüße
    Priscilla

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, Kürbis - passt perfekt zum Herbst (:
    Liebst, Neele von http://royalcoeur.blogspot.de ♥

    AntwortenLöschen
  8. Yummie! Freu mich immer wenn meine Omi so lieb ist und mir ihre Kürbiscremesuppe mitbringt :D

    AntwortenLöschen
  9. Hallo ihr Lieben,
    ich finde euren Blog wirklich klasse und möchte euch mitteilen, dass ihr soeben Teil meiner Blogvorstellung geworden seid. :) http://dasendevomkreis.blogspot.de/2013/10/blogvorstellung-lieblingskuche.html
    Seht es als Anerkennung eurer super tollen Arbeit hier auf dem Blog und als Motivation genau so weiter zu machen - ihr macht das echt klasse!
    Ich finde es so toll, dass es auch solche Blogs gibt, die Welt schreit nach Veränderung, also gebt nicht auf und bleibt am Ball.

    Liebste Grüße, Bella

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Artikelfoto :)
    Die Kürbissuppe hört sich auch sehr lecker an.
    lg
    Stephan

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)