Ich habe zugenommen!




Liebe Leser und Leserinnen,
ich wiege zwar noch keine 50 kg aber mir fehlen nur noch 600 g, die ich innerhalb der nächsten Wochen zunehmen werde. (Oder auch nicht. Immerhin kommt der ganze Umzugsstress auf mich zu...aber ich bin ja optimistisch!)
Mein Erfolgsrezept habe ich auch vor ein paar Tagen schon vorgestellt. Ich habe außerdem darauf geachtet kurz vor dem Schlaf zu essen. So hatte mein Körper nicht die Möglichkeit die ganzen Kalorien zu verbrennen und musste sie speichern.
Ich habe außerdem täglich zwei mal warm gegessen (mittags und abends) und hatte ein kräftiges Frühstück, das ich euch die Tage mal vorstellen werde. Insgesamt waren es doch ziemlich viele Kalorien. Vor allem, wenn man die ganzen Süßigkeiten mitzählt.

Anstelle eines Essens- und Fitnessplanes für jede Woche möchte ich euch alle drei Monate von der Erfolgen und den Misserfolgen berichten. Die treten ja nicht plötzlich auf. Wenn ich einen Super-Tipp für euch habe, werde ich ihn auch so schnell wie möglich ausprobieren und euch vorstellen.
Aber in nächster Zeit werde ich mich eher mit Krafttraining als mit Ernährung beschäftigen. In meiner Unistadt muss man zum Glück keine 40€ (oder mehr) monatlich für ein Fitnessstudio bezahlen. Ich werde diese Chance auf jeden Fall nutzen, da ich mich eigentlich über einen straffen, festen Körper freuen würde. (Die Preise hier sind einfach überteuert... das Preisleistungs-Verhältnis stimmt überhaupt nicht!)

Wisst ihr, was das schlimmste ist? Meine Jeans werden eng! Die eine kann ich schon längst nicht mehr tragen aber wenn es so weiter geht, muss ich tatsächlich alle meine Jeans ersetzen. Gut, mit ein paar Kilos mehr auf den Rippen wird die Suche nach der passenden Jeans sich leichter gestalten. Aber ich LIEBE meine Jeans. Sie sind alles andere als kaputt und ich will auch nicht, dass sie im Schrank Staub sammeln. Das wäre eine Verschwendung! Deshalb habe ich auch mit dem Gedanken gespielt darauf zu warten, dass die Jeans kaputt gehen. Aber da die Qualität doch recht gut ist, wird das noch n paar Jährchen dauern. Hach, es hat eigentlich viele Vorteile, wenn das Gewicht über Jahre konstant bleibt. Das schätze ich erst jetzt so richtig.



Kommentare:

  1. Hey
    ein netter Blog den du hier hast=)

    MfG wurm200

    AntwortenLöschen
  2. Toller Post, endlich geht es mal nicht ums Abnehmen.
    Wieso möchtest du denn zunehmen? Gibt es einen bestimmten Grund?


    Liebst, Kathi


    http://kathiskleiderschrank.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Alex,
    ich kenne diese Problem zu gut. Man muss ständig schauen, dass man beim Shoppen das Richtige findet und man muss hoffe, dass kein kleinen und süßen Pferdchen, Schmetterlinge drauf sind.
    Ich habe eine Schilddrüsen Überfunktion und nehme nur sehr,sehr langsam zu.
    In der Schwangerschaft meines Sohnes habe ich im 9 Monat Kg gewogen (davor)
    Bei meiner Tochter war es das Gleiche. Ich kann machen was ich will und esse wirklich viel, trotzdem nehme ich NICHT zu.
    Freue mich auf deine Tipps. Folge dir jetzt. ;)
    Ganz liebe Grüße! Ich wünsche dir viel Erfolg! <3

    AntwortenLöschen
  4. Sehr interessanter Post. :-) Wenn man die Überschrift liest, denkt man erst, jetzt kommt so ein Jammer-Post à la: "Ich bin sooo fett!", aber das Gegenteil ist der Fall. Sehr angenehm!
    Alles Gute für dich und liebe Grüße,
    Marie <3

    AntwortenLöschen
  5. Oh, dass Problem hätte ich auch gern. Ich bin zwar schlank, muss aber immer aufpassen. Dabei esse ich soooo gern ;). Ich werde mir deinen Blog weiter ansehen, denn meinem Mann geht es wie dir. Vielleicht bekomm ich von dir ja ein paar Tipps und Anregungen :)

    Love, Carrie

    AntwortenLöschen
  6. Das heißt also du möchtest bewusst zunehmen? Lese ich zumindest so, und wenn du keine 50kg wiegst finde ich das richtig gut.

    Toller Post, vllt. magst du uns auch etwas Hintegrundinfos geben, in den anderen Abnehmposts steht nämlich auch nicht, wieso du zunehmen willst.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alle Informationen zu diesem Projekt findet man auf der Seite Zunehmen ;) Die ist gleich neben der Rezeptseite :D

      Löschen
  7. Schöner Blog!
    Und ein interessanter Post.. ;)

    LG Marie

    AntwortenLöschen
  8. die einen kämpfen so - die anderen so... ich muss immer in die andere Richtung kämpfen ;)
    toll geschriebener Text! :)

    Liebe Grüße
    http://bluemchenable.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Finde es super das du zunnehmen willst :)
    Ich bin gerade dabei etwas abzunehmen, schaffe es aber nicht. :D
    http://everyday-is-fashion.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  10. toller Post!
    Das ganze abnehmen hier, abnehmen dort kann man langsam nicht mehr hören, das ist grauenhaft, da freut es mich, mal von jemandem zu hören der sich darüber freut zu zunehmen :)

    AntwortenLöschen
  11. Glückwunsch :)
    Ich habe auch wieder etwas zugenommen. (Seit Anfang August sind es nun schon 1,7kg mehr)
    Ich habe gehört, dass man viel Reis essen sollte, wenn man zunehmen möchte. Warum habe ich leider wieder vergessen. Aber ich glaube, dass es irgendwas mit den Kohlenhydraten zu tun hatte..

    Mach weiter so :)
    ~ Nira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nira

      Wer zunehmen möchte, sollte sich hauptsächlich von verarbeiteten Kohlenhydraten ernähren - Zucker, Nudeln, Reis, Brot, Mais etc.
      Diese Erhöhen die Insulinproduktion stark, Insulin unterdrückt die Produktion des Schilddrüsen Hormons und somit wird die Nahrung eingelagert.
      Eine Mahlzeit sollte dann zu 2/3 aus diesen Kohlenhydraten und zu 1/3 aus Fett bestehen.
      Für diejenigen die Abnehmen wollte sollte eine Mahlzeit niemals aus mehr als 1/3 Kohlenhydraten bestehen.

      Löschen
  12. ich verstehe das problem mit dem zunehmen nicht, vor allem weil mein problem ganz gegenteilig ist :D

    LG Tanja ♥

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)