Dokumentation: Die Milchlüge

So viel Freiraum genießen die wenigsten Kühe.


Die Milch genießt ein gutes Ansehen. Auch wenn es den Verdacht gibt, dass sie auch krank macht. Doch das wird oft ignoriert. Diese Dokumentation klärt auf. Schaut sie euch an!

Ein paar Fakten daraus:
  • Milch steht im Verdacht Krebs (Prostata- und Brustkrebs), Asthma und Diabetes zu erzeugen .
  • Die Nebenwirkungen werden noch nicht ein mal in Informationsbroschüren angesprochen, da Milch für gesunde Menschen ungefährlich sei. Außerdem seien die Studien ungenau, da Milch ein komplexer Stoff ist.
  • Oft verbessert sich der Zustand der Kranken nach Verzicht auf Milchprodukte.
  • Zu viel Kalzium verdrängt Vitamin D, das wichtig für Knochen ist (Ostopöroe)
  • Muttermilch ist mit der Kuhmilch nicht gleichzusetzen!
  • Weil Menschen Kuhmilch konsumieren, müssen Kälber mir Ersatzmilch gefüttert werden.
  • In Ländern, in denen Milch kaum verzehrt wird, sind Volkskrankheiten seltener als in z.B. Deutschland.
  • 30 Milliarden Liter Milch werden jährlich von Leistungskühen produziert.
  • Kühe werden als Ware, als Einkommensquelle und nicht als Tiere betrachtet. Dabei werden sie auch gequält.
  • Futter ist nicht mehr Grad und Heu, sondern überwiegend Kraftfutter. Die Kühe laufen auch nicht im Freien. (Ja, die Werbung lügt uns tatsächlich an :D )
  • Kranke Kühe liefern weiterhin Milch, weil sonst der Profit zu niedrig ist. 'Hauptsache billig!'
  • Nachfrage steigt immer weiter.
  • Discounterprodukte werden mit der gleichen Milch und in der gleichen Firma wie die teuren Produkte (z.B. Nestle) hergestellt.
  • Es gibt wenige Bauernhöfe, die keine Leistungskühe benutzen und die Milchprodukte nicht in Massen herstellen. Den Unterschied schmeckt man ;D Dafür kostet eben ein Liter Milch ca. 1,50€.
Das sind wirklich nur ein paar Fakten. Es lohnt sich, die Dokumentation anzuschauen. Sie dauert nur 45 Minuten. (Man hat also genügend Zeit, um sich neben bei die Nägel zu lackieren - das ist meine Hauptbeschäftigung, wenn ich eine Dokumentation schaue^^)

Kommentare:

  1. Toller Post! Ich als Veganerin bin natürlich sowieso der Meinung, dass Milch böse ist, u.a. aus obigen Gründen :)
    Eine Frage noch zum vorherigen Post: Kann man den BMI denn auch bezogen auf seine individuelle Muskelmasse, Körperbau etc. ausrechnen?
    Laut BMI bin ich nämlich noch normalgewichtig, aussehen tu ich aber nicht danach und meine Periode bekomme ich auch seit drei Monaten nicht mehr :(
    Bin eben auch dieser Körpertyp mit sehr schnellem Muskelaufbau und breiten Schultern etc.
    Dein blog gefällt mir sehr, und ich folge dir jetzt auch! :)
    Freue mich natürlich, wenn du bei mir auch mal vorbeischaust ^^
    -> http://lounarossa.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In manchen Fitssnesstudios gibt es Waagen, die sagen, aus wie viel Prozent Fett und Muskeln der Körper besteht. Man kann die Waage auch kaufen aber ich weiß nicht, wie viel sie kostet^^
      Und wegen der Periode würde ich zum Arzt gehen. Er kann dir sagen, woran das liegt :)
      Danke schön, das freut uns :*

      Löschen
  2. Krass das hätte ich nie gedacht! Ich trinke viel Milch vielleicht sollte ich dieses Reduzieren

    Liebe Grüße
    http://herz-mensch.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Mhh... ich teile deine Meinung nicht so ganz. Viele andere Sachen sollen schließlich auch schlecht sein. Wenn man danach geht, sollte man sich wahrscheinlich nur noch aus dem Tropf ernähren....
    Und bei anderen Produkten wird auch nicht immer fair mit Tier und Umwelt umgegangen. Ich finde zwar die Haltungsbedingungen etc. der Kühe nicht immer toll, aber ich trinke gern meine Milch und esse meinen Joghurt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Meinung? Da steht nirgendwo meine Meinung, ich gebe lediglich die Fakten aus der Dokumentation wieder - großer Unterschied!
      wenn du 'faire' Produkte willst, musst du sie auch kaufen - das ist klar. Aber dass Konsum von tierischen Produkten der Umwelt schadet, ist Fakt. Immerhin gehen dafür 90% der Sojaernte drauf, für die der Regenwald abgeholzt wird. Das kleinere Übel ist auf jeden Fall umweltfreundlicher.

      Löschen
  4. Finde ich super, dass du dieses Thema ansprichst!
    Nicht umsonst trinken nur Tierbabys Milch, da sollte sich Mensch mal überlegen wieso ;)

    xoxo Eva

    AntwortenLöschen
  5. Ohje... schrecklich.
    Das Blöde ist, dass man sich die Bio-Milch einfach nicht unbedingt leisten kann.

    AntwortenLöschen
  6. Warum steigt die Nachfrage?! :o

    Guter Post' :)

    Olivia
    www.livichen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Diese Dokumentation habe ich derletzt im Fernsehen gesehen und das erste was mir durch den Kopf schoss war "Hätte man sich auch denken können". Bei den Lebensmitteln wird mittlerweile sehr getrickst und gerade die Milch im Supermarkt... Da wird mehr dran gemacht als das sie natürlich ist. Ich bin ja weder Vegan noch Vegetarisch, muss aber sagen wenn ich immer auf sowas achte, was steckt wirklich drin, was könnte passieren etc. dürfte ich garnichts mehr essen. Zum Glück schränkt mich beim Thema Milch-und Milchprodukte die Laktose ein. :D

    AntwortenLöschen
  8. echt interessant :) www.annpiraprez.com

    AntwortenLöschen
  9. Diese Doku hatte ich auch gesehen! Und ich fand es super :)
    Dadurch, dass ich keine Milch vertrage verzichte ich zwar sowieso drauf, aber ich denke, dass ich sonst auch drauf verzichten würde.
    Ich fand das wirklich gut beschrieben. Und besonders gut gefiel mir auch, dass sie nicht NUR gegen die Milch waren, sondern es so dargestellt haben, als würden sie diesen "Mythos" auf den Grund gehen wollen.

    Nebenbei: Dein Blog wirkt schon richtig professionell ^^

    ~ Nira

    AntwortenLöschen
  10. du sprichst super themen an, echt interessanter blog, werde mich mal weiter umsehen! lg :)

    AntwortenLöschen
  11. Hier auch endlich mein Kommentar dazu! :)
    Find die Doku sehr gut & auch schön aufschlussreich & mir gefällt es, dass es nicht nur BÖSE der Menschheit eingetrichtert werden soll!
    Bin generell ein Fan von Dokus, damit kann man mich also sowieso begeistern.
    Finde es auch gut, dass du das auf deinem Blog thematisierst & ein bisschen bei der Aufklärung hilfst!
    Ich darf zwar generell keine Milch oder nur sehr wenig Milch(-produkte) zu mir nehmen aufgrund einer Unverträglichkeit, aber nun denkt man natürlich dreimal drüber nach.

    Wirklich sehr gut!

    Liebst, jassi

    AntwortenLöschen
  12. richtig interessanter & guter Post :)
    weiter so (:
    Liebst, Vanessa

    AntwortenLöschen
  13. also ich bin weder vegetarierin noch veganerin, finde den post aber interessant und bis auf joghurt und etwas käse (da aber auch gern ziege und so) meide ich milchprodukte sowieso

    AntwortenLöschen
  14. mir gefallen solche Art von Artikeln total gut - du hast dich umfassend informiert, das spricht für dich (:
    Alles Liebe,
    Neele von http://royalcoeur.blogspot.de/ ♥

    AntwortenLöschen
  15. Wie gut, dass ich eine Milchunverträglichkeit habe, da lohnt sich das endlich mal :D

    AntwortenLöschen
  16. Oh wie erschreckend. Da lohnt es sich doch wirklich einmal genau hinzuschauen. Vielen Dank für diesen aufrüttelnden Post!!

    Herzliche Grüße,
    Lara

    AntwortenLöschen
  17. Hey - danke für deinen kommentar auf meinem blog ! Ich halte es immer für wichtig sich über die steuerrechtlichen Richtlinien zu informieren ! Ein Gewerbe muss man jedoch (meines Wissens nach) erst ab einem bestimmten Geldbetrag pro Monat anmelden ! Aber sicher ist sicher (:

    Alles Liebe,
    Neele von http://royalcoeur.blogspot.com/ ♥

    AntwortenLöschen
  18. Schon gehört...aber naja ich leb nur einmal. Ich bin sowieso kein Mensch der extrem viele Milchprodukte zu sich nimmt, weder Milch an sich, noch Joghurts etc, aber ich würd auch nicht drauf verzichten :)

    Es gibt wirklich extrem viele Lebensmittel mittlerweile die voller Pestizide sind und krank machen...aber ich denke wenn man alles in Maßen zu sich nimmt, wirds schon in Ordnung sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und weil man nur ein mal lebt, sollte man das leben genießen und dem Körper so wenig wie möglich schaden ;D

      Löschen
  19. sehr interessanter Post. Hab zu dem thema schon viel gehört aber noch nie genau nachgehakt.
    Schöner Blog. Lust auf gegenseitiges Folgen? :)
    Schau doch mal vorbei
    LG Vivi
    http://toxiccombination.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)