Quiche mit Karotten und Ziegenfrischkäse

Hallo, meine Lieben!

Die Tage werden zwar länger aber dafür auch kälter. Schön, dass der Winter sich auch mal verspätet meldet und ich etwas vom Schnee mitbekomme :)  Die paar Tage in Berchtesgaden waren zwar schön aber zu kurz :( Umso schöner ist es, dass jetzt überall Schnee liegt.

Neben Suppen, die wirklich schnell gehen und perfekt für dieses Wetter sind, habe ich das Backen für mich entdeckt. Ich meine nicht das Backen von süßen sondern von deftigen Sachen. Vor allem Quiches haben es mir angetan. Mein Lieblingsrezept habe ich leider nicht mehr, weil es in einem Kochbuch von meiner ehmaligen Mitbewohnerin steht. Vielleicht schickt sie mir das ja demnächst. Wir haben es etwas abgewaldelt, weil das Original uns überhaupt nicht geschmeckt hat. Aber die abgewandelte Version ist wirklich unglaublich lecker und sollte euch nciht vorenthalten werden ;)

Quiche mit Karotten und Ziegenfrischkäse


Zutaten für den Teig:

70 g Sonnenblumenkerne
120 g Weizenvollkornmehl
120 g Mehl
100 g kalte Butter
1 Ei
Salz


Zutaten für die Füllung: 

500 g Möhren
100 g Crème fraîche
200 g cremiger Ziegenfrischkäse
70g mittelalter Gouda
2 Zwiebeln
2 EL Olivenöl
3 Eier
Salz
Pfeffer


Zubereitung:

Für den Teig die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie leicht bräunen und dann abkühlen lassen. Wenn sie kalt sind, mit einem Messer grob hacken.
Die zwei Mehlsorten mit Sonnenblumenkernen und Salz vermischen. Butter dazugeben und alles mit den Händen vermengen. Später Ei und 2-3 EL Wasser dazu geben und zu einem glatten Teig verkneten (an dieser Stelle würde ich eine Küchenmaschine zur Hilfe nehmen aber das ist jedem selbst überlassen). Der Teig muss dann 30 Minuten rühren. 

Während der Wartezeit kümmern wir uns um die Füllung. Dafür die Karotten schälen und grob raspeln. Zwiebeln schälen und würfeln. Petersilie waschen und klein hacken. Falls ihr einen Block Gauda habt, ihn ebenfalls noch reiben.

Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln goldbraun bei mittlerer Hitze andünsten. Möhren dazugeben und ca. fünf Minuten bei mittlerer Hitze garen. 

Die Quicheform mit Butter/ Margarine / Öl einfetten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und dann in die Form legen. Den Teig so formen, dass nichts über den Formrand ragt. Aufpassen, dass der Teig gleichmäßig verteilt ist.

Crème fraîche, Frischkäse und Eier gründlich verrühren. Petersilie und Gouda unterrühren und alles kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Die Käsemasse mit den Zwiebeln und Karotten mischen. Das Ganze auf dem Teig verteilen.

Die Quiche im Ofen auf der mittleren Schiene in 35–40 Minuten goldgelb backen.
Wenn die Quiche fertig ist, kurz abkühlen lassen und genießen.

Verpasse kein Rezept mehr!
Folge Lieblingsküche auf:
Bloglovin
Snapchat: Alextchu
Instagram: Alexlovestoeat

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)