10 leckere Füllungen für Blätterteigschnecken




Hallo, meine Lieben!

Jeder von euch kennt sie. Jeder von euch liebt sie. Und wenn das nicht auf euch zutrifft, müsst ihr das ändern. Die Rede ist von Blätterteigschnecken. Sie sind schnell gemacht und schmecken wirklich allen! Wieso? Nun, man kann sie mit allen füllen. Deshalb schmeckt das auch immer. Aber wenn wir ehrlich sind, machen wir immer wieder die gleichen Füllungen, weil wir einfach überfordert sind und nicht wissen, was wir nehmen können. Alles ist dann doch zu viel. Deshalb habe ich mir gedacht, eine Sammlung zu erstellen und meine Lieblingsschnecken mit euch zu teilen.
Sie sind ideal für Geburtstage, Partys, Grillabende, Uni, Schule, etc. Eigentlich sind Blätterteigschnecken das perfekte Fingerfood.

Zubereitung: 
Als Basis braucht man immer Blätterteig aus der Kühltheke. Die Füllung kommt nur auf 1/2 oder 2/3 des Blätterteiges. Danach wird der Blätterteig mit der langen Seite eingerollt und in 1 cm dicke Scheiben geschnitten. Die Schnecken brauchen im Backofen bei 200° Oben- und Unterhitze ca. 15 bis 20 Minuten. Am besten ist es aber, wenn man in regelmäßigen Abständen nach ihnen guckt und sie dann rausholt, wenn sie goldbraun sind.




Pesto-Schnecken

Der Klassiker: Pestoschnecken. Es gibt so viele Pestoschnecken wie Pestoarten. Ihr könnt gekauftes aber auch selbstgemachtes Pesto verwenden. Auf unserem Blog haben wir das Rucola-Nuss-Pesto und Feldsalat-Pesto vorgestellt. Nehmt einfach das, was euch am besten schmeckt.




Schafskäse-Schnecken

Mein persönlicher Favorit! Ich nehme ein Becher Crème fraîche und ca. 125 g Schafskäse und mixe das alles zusammen. Das schmeckt auch ohne jegliche Gewürze. Aber ihr könnt sie ja hinzufügen.


Aufstrich-Schnecken

Nicht nur Pesto, sondern auch einige Brotaufstriche eignen sich für die Schnecken. Nuss-Genuss ist einer davon. Tomaten-Mandel-Aufstrich schmeckt auch gut. Ihr könnt aber auch andere Aufstriche nehmen. Erlaubt ist, was schmeckt.





Margherita-Schnecken

Die Margherita-Pizza kennen bestimmt alle von euch, oder? Auch Margherita-Schnecken schmecken ausgezeichnet. Ihr braucht dafür Tomatenoße, Mozarella und Gauda (oder veganen Ersatz).

Geräucherte Schnecken

Dafür braucht ihr 300g Frischkäse, Gewürze (frische Petersilie, Basilikum, etc.), 200g Tofu (geräuchert), eine Stange Lauch und 150g Käse (Gauda, Emmentaler). Tofu in Würfel und Lauch in dünne Röllchen schneiden. Das mit Frischkäse und geriebenem Käse vermengen.

Würzige Schnecken

Man benötigt eine Zwiebel, Sonnenblumenöl zum Anbraten, etwas von einer 8-Kräuter-Mischung, Salz, Pfeffer und Frischkäse. Die Zwiebel schälen, klein hacken und in Öl anbraten bis sie goldbraun sind. Mit Frischkäse und den Kräutern vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Schnecken lassen sich leicht veganisieren, indem man veganen frischkäse nimmt.

Bärlauch-Ei-Käse-Schnecken

Diese Schnecken sind perfekt für die Bärlauchsaison (aber auch das Bärlauchpesto ist super). Ihr braucht vier gekochte Eier, ein Becher Schmand, 200 g geriebenen Käse nach Wahl, fünf Bärlauchblätter, Salz, Pfeffer, Muskatnuss und ca. ein Löffel Gemüsebrühe. Die hartgekochten Eier fein würfeln und mit Schmand, Käse und Kräutern vermischen. Bärlauch kleinhacken und mit Gemüsebrühe und Gewürzen unterheben und damit abschmecken.
Diese Schnecken lassen sich veganisieren, indem vegane Sahne (aber etwas weniger) und veganer Käse benutzt wird (nehmt solchen, der schmilzt). Die Eier müssen dann selbstverständlich auch weggelassen werden.

Quark-Schnecken

Euch ist bestimmt aufgefallen, dass alle Rezepte bis jetzt herzhaft waren. Ich mag sie am liebsten. Für diese Variante braucht ihr 250 g Quark, ein paar Löffel Mais, Zwiebeln, Tomaten, eine halbe Paprikaschote, eine Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer und Kräuter de Provence. Auch hier müssen die Zwiebeln und die Knoblauchzehe geschält und klein gehackt, die Tomaten und die Paprikaschote geschnitten werden. Das Ganze wird mit dem Quark und den Gewürzen vermischt.

Mediterrane Schnecken

Diese Version ist komplett vegan. Ihr braucht getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten, Oliven und Pinienkerne. Oliven und Tomaten in kleine Stückchen schneiden, Pinienkerne rösten. Das Ganze wird mit dem Öl von den Tomaten vermischt und mit Salz abgeschmeckt.

Spinat-Schinken-Schnecken

Die Rede ist natürlich von veganem Schinken. Davon braucht ihr ca. 6 Scheiben. Entweder nehmt ihr 250 g frischen Spinat, den ihr blanchiert, oder TK-Blattspinat, den ihr gut ausdruckt. Schinken, Spinat, geriebenen Käse und gehackten Knoblauch darauf verteilen und mir Salz und Pfeffer abschmecken. 



Verpasse kein Rezept mehr!
Folge Lieblingsküche auf:
Bloglovin
Snapchat: Alextchu
Instagram: Alexlovestoeat

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)