fluffige Puncakes



Ich liebe Pancakes! In den letzten Wochen hat es sich eingebürgert, dass es Sonntags Pancakes gibt. Leider bin ich da bis jetzt immer unkreativ gewesen und habe immer wieder die gleichen Pancakes zubereitet - sie sind wirklich idiotensicher und unglaublich lecker! Aber ich stelle sie euch erst nächste Woche vor. Diese Woche ist eine einfachere Version dran mit Zutaten, die jeder bei sich Zuhause hat. Weil ich mich in letzter Zeit wieder viel mit Tierhaltungsbedingungen beschäftige und feststellen muss, dass das Bio-Siegel auf den Eiern nichts Wert ist und die Eier immer noch aus Massentierhaltung kommen können, habe ich zu den Demeter-Eiern betrieben, die es in der Regel bei Denn's (oder einem Demeter-Laden) gibt. Sie sind definitiv teurer als die Bio-Variante aus den Supermärkten, aber da kann man sich wenigstens sicher sein, dass die Eier unter guten Bedingungen hergestellt werden. Mehr dazu könnt ihr hier nachlesen.

Der Teig ist sehr fluffig aber nicht sehr flüssig. Das hat den Vorteil, dass die Masse sich nicht in der Pfanne verteilt, sondern da bleibt, wo ihr sie haben wollt - dadurch werden die Pancakes auch so fett, wie sie sein sollen ;) 
Verwendet am besten eine beschichtete Pfanne, damit es keine Probleme gibt und die Pancakes auch ganz bleiben :)

fluffige Puncakes


Menge: 1 Portion (ca. 5-6 Pancakes)
Zubeiretungsdauer: Ca. 5 Minuten
Kochdauer: 15 Minuten (wenn man zwei Pfannen hat, geht's schneller - ich bin jedenfalls zu faul zum Abspülen und stehe dafür etwas länger am Herd...)
Schwierigkeitsstufe: einfach

Weitere Küchenutensilien:
2x (Teig-)Schüssel
eine kleine Pfanne
kleine Suppenkelle
Schneebesen

Zutaten:

110 g Mehl
15g Zucker
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucke
1 Prise Salz
120ml Milch
1 Ei
30g Butter

Zubereitung:

Die Butter in der Pfanne schmelzen.
Mehl, Zucker, Backpulver, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel vermischen.
Ei und Milch miteinander verquirlen, zu den trockenen Zutaten dazugeben und sehr gut mit dem Schneebesen vermischen, bis keine Klumpen mehr übrig sind. Die geschmolzene Butter unterheben und nochmals gut umrühren.
In der Pfanne etwas Butter schmelzen und ca. eine Suppenkelle Teig zu einem Pancake formen und bei mittlerer Hitze mit geschlossenem Deckel braten. Wenn der Teig Blässchen schlägt und der Teig oben nicht mehr so flüssig ist, vorsichtig wenden und von der anderen Seite goldbraun braten. Da Pfannen und Herdplatten unterschiedlich sind, schaut lieber regelmäßig nach, ob die Pancakes nicht doch schon fertig sind. Bei mir ging es relativ schnell.
Wenn der die Pancakes fertig sind, mit Ahornsirup genießen :) 

Verpasse kein Rezept mehr!
Folge Lieblingsküche auf:
Bloglovin
Snapchat: Alextchu
Instagram: Alexlovestoeat

1 Kommentar:

  1. Pankaces gehen immer aber eben fluffig müssen sie sein. Meine Ersten waren steinhart und echt bäh

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)