Brokkoli-Tomaten-Pfanne mit Reis



Hallo, meine Lieben!

Es ist so seltsam wieder Soziologie zu haben. Ich habe zwar meinen Bachelor in Soziologie, aber die letzte richtige soziologische Veranstaltung hatte ich im dritten Semester. Danach kam nur meine Lehrforschung und meine Thesis. Ansonsten hatte ich nur Psychologie und Wiwi-Veranstaltungen (wobei die Wiwi-Veranstaltungen freiwillige Veranstaltungen waren). Ich muss erst mal wieder in die typisch-soziologische Redeweise reinkommen. Soziologen drücken sich unnötig kompliziert aus. Ein Satz geht mindestens über vier Zeilen lang und enthält pro Zeile mindestens 4 Fachbegriffe, die man erst mal nachschlagen muss. Und am Ende stellt man fest, dass die Aussage total simple ist. Aber nein, man muss es ja so kompliziert ausdrücken, damit es ja wichtig erscheint. Hoffentlich gewöhne ich mich daran. Immerhin erwarten das auch die Dozenten bei den Hausarbeiten.
Ich hoffe, euer Start ins Semester war um einiges angenehmer :)

Für den Anfang habe ich ein simples Rezept, dass ich vor ein paar Tages zubereitet habe. Als ich gesehen habe, dass man wieder Brokkoli kaufen kann, musste ich natürlich zuschlagen. Ich LIEBE Brokkoli. Das erste mal habe ich es vor einem Jahr gegessen - meine Mutter kocht damit nie. Deshalb versuche ich viele verschiedene Gerichte damit auszuprobieren. Kennt ihr schon meinen Brokkoli-Tortellini-Gratin? Wer Superfood mag, sollte diesen Brokkoli-Quinoa-Salat ausprobieren. Und wenn jemand Lust auf eine Pizza hat, aber versucht sich gesund und low-carb zu ernähren, wird die Brokkoli-Pizza lieben. 

Die Zubereitung ist nicht aufwendig und die Zutaten bekommt man auch in jedem Laden. Wenn man nach einem anstrengendem Tag nach Hause kommt und keine Lust hat, etwas aufwendiges zu kochen, ist dieses Gericht perfekt. Guten Appetit :)




Brokkoli-Tomaten-Pfanne mit Reis


Menge: 2 Portionen
Dauer: ca. 2 Minuten
Schwierigkeitsstufe: einfach

weitere Küchenutensilien:
Brett zum Schneiden
Messer
große Pfanne
mittelgroßer/kleiner Topf

Zutaten:

1 Tasse Reis
2 Tassen Wasser
1 EL Butter/Margarine
ein großer/zwei kleine Brokkoli-Köpfe
1 Zwiebel
zwei Handvoll Tomaten
200 ml Schlagsahne/Kokosmilch
100 ml Gemüsebrühe
2 EL Curry-Pulver
1 EL Paprikapulver edelsüß
1EL Paprikapulver rosenscharf
Etwas Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Zwei Tassen Wasser zum Kochen bringen, etwas salzen, Reis hinzufügen und bei mittlerer Stufe kochen. Zwischen drin umrühren und von Herd stellen, wenn das ganze Wasser aufgenommen wurde.
In der Zwischenzeit Brokkoli in kleine Stückchen schneiden. Je kleiner ihr Brokkoli schneidet, desto schneller ist er durch und desto leichter könnt ihr das essen. Zwiebel schälen und klein hacken. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und Brokkoli mit Zwiebeln bei hoher Stufe braten (regelmäßig umrühren, damit nichts anbrennt). Die Tomaten waschen und halbieren/vierteln. Wenn Brokkoli weich geworden ist, die Tomaten hinzufügen, alles gut miteinander umrühren, die Gemüsebrühe und die Sahne/Kokosmilch hinzufügen und mit den Gewürzen abschmecken. Das ganze ein Mal aufkochen lassen und von Herd nehmen.
Inzwischen müsste auch der Reis fertig sein. Beides auf dem Teller anrichten und warm genießen.

Verpasse kein Rezept mehr!
Folge Lieblingsküche auf:
Bloglovin
Snapchat: Alextchu
Instagram: Alexlovestoeat

1 Kommentar:

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)