Brötchen mit Oliven und getrockneten Tomaten


 Hallo, meine Lieben!

Ich habe vor kurzem zu den leckeren Champignon-Creme-Suppe diese Brötchen gebacken. Denjenigen, die mein Blog länger verfolgen, ist bestimmt schon aufgefallen, dass ich einfaches Brot ziemlich langweilig finde und immer mit ein paar Zutaten aufpeppe. Wieso sollte ich Brot backen, dass ich auch in jedem Supermarkt kaufen kann?

Diese Brötchen sind zwar lecker, zählen aber definitiv nicht zu meinen Favoriten. Dadurch, dass so gut wie gar keine Flüssigkeit verwendet wird, sind sie nicht luftig, sondern ziemlich fest (und ich mag es sehr fluffig). Dadurch kann auch der Eindruck entstehen, dass sie sehr trocken sind (obwohl sie es nicht sind).

Die Zubereitung ist sehr simple, aber ich bin trotzdem für meine Küchenmaschine, die mir das kneten abnimmt, dankbar. Wenn man sie erst mal hat, erleichtert sie einen den Alltag in der Küche. Inzwischen wird mein Teig nur noch von meiner Küchenmaschine zubereitet :)


Brötchen mit Oliven und getrockneten Tomaten


Schwierigkeitsstufe: einfach
Menge: 8 Brötchen
Zubereitungsdauer: 20 Minuten
Ruhezeit: 60-90 Minuten
Backdauer: ca. 20 Minuten

Zutaten:

600 g Mehl
1 TL Zucker
2 Pck. Trockenhefe
4 Eier
4 EL Olivenöl
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
10-15 getrocknete Tomaten (in Öl eingelegt)
1 Glas schwarzer Oliven (entsteint)
evtl. etwas Milch
Salz, Pfeffer
Paprikapulver

Zubereitung:

Die Schalotte schälen und würfeln. In Öl einer Pfanne goldbraun anbraten. Knoblauch schälen und klein hacken. Tomaten und Oliven in kleine Stückchen schneiden. Mehl, Zucker, Trockenhefe, Ei und Olivenöl (ich nehme das Öl von den getrockneten Tomaten) miteinander vermischen. Zwiebeln, Knoblauch, Tomaten und Paprika unterheben. Falls der Teig zu fest ist, etwas Milch hinzufügen. Der Teig muss jetzt am warmen Ort ca. 1 h oder länger gehen.
Den Teig noch einmal kneten. Wenn er sehr klebt, nehme ich etwas Mehl. Den Teig in acht gleich große Stücke schneiden und zu Brötchen formen. Den Teig erneut 15 Minuten zugedeckt gehen lassen.
Bei Oben- und Unterhitze ca. 20 Minuten lang backen.


Verpasse kein Rezept mehr!
Folge Lieblingsküche auf:
Bloglovin
Snapchat: Alextchu
Instagram: Alexlovestoeat

1 Kommentar:

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)