Zucchini-Risotto

Hallo, meine Lieben!

In den letzten Wochen ist so viel passiert. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Aber fangen wir mal mit den wichtigsten Sachen an: Ich habe jetzt ein Auto. Falls ihr in Jena oder Umgebung wohnt, haltet euch von den Straßen fern.

Meinen Führerschein habe ich erst vor einem Jahr gemacht und bin in der Zeit so gut wie nie gefahren. Ich hatte viel zu viel Angst, dass ich einen Unfall baue oder jemand mich in einen Unfall verwickelt. Immerhin hat mein Papa mich nicht mitversichert. Also bin ich auch nie Auto gefahren und kann inzwischen so gut wie gar nichts mehr. Das ist natürlich etwas blöd, wenn ich schon ein Auto habe. Also versuche ich so oft wie es geht sinnlos durch die Gegend zu fahren.

Du musst einkaufen? Kein Problem, ich fahre dich.
Du willst du Ikea? Kein Problem, ich fahre dich gerne hin, dann kannst du auch richtig zuschlagen.
Du willst an den See? Kein Problem, ich wollte da auch hin.
Du willst die Schlösser sehen? Kein Problem, ich schaue sie mir gerne zum 4641641648415 mal an.

Inzwischen kann ich sogar anfahren und würge nicht mehr so oft mitten auf der Straße ab. Dennoch empfehle ich allen Autofahrern einen Sicherheitsabstand von mindestens 1 km. Sicher ist sicher!

Zum Glück kann ich besser kochen als Auto fahren. Deshalb habe ich heute für euch mein neues Lieblingsrezept: Zucchini-Risotto! Guten Appetit :)



Zucchini-Risotto


Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungsdauer: ca. 30 Minuten
Menge: 2 Potionen

Zutaten:

1 Tasse Risotto-Reis (ich nehme solche Tassen, in die ca. 100-150ml reinpassen)
2 1/2 Tassen Gemüsebrühe
etwas Weißwein
1-2 Zucchini (je nach Größe)
Käse*
Butter
Knoblauch
Salz, Pfeffer

Zubereitung:


Gemüsebrühe zum Kochen bringen (ich verwende das Pulver von Alnatura).
Butter in einem Topf schmelzen, Risotto darin anbraten und mit Weißwein ablöschen. Mithilfe einer Suppenkelle Gemüsebrühe hinzufügen. Wenn sie komplett aufgesaugt worden ist, den Vorgang wiederholen, solange bis der Reis bissfest aber dennoch cremig ist.

Knoblauch schälen und klein hacken. In der Zwischenzeit Zucchini waschen und in Scheiben schneiden oder würfeln (je nachdem was euch lieber ist). In einer Pfanne mit etwas Butter golbraun braten und kurz vor Schluss Knoblauch hinzufügen. Von der Herdplatte nehmen und abkühlen lassen.

Wenn der Reis fertig ist, etwas Butter, Käse und Zucchini unterrühren. Evtl noch Basilikum oder Petersilie hinzugeben. Warm genießen!

*Für Parmesan wird tierisches Lab verwendet, deshalb lehnen das viele Vegetarier ab. Alternativ kann man Montello verwenden. Das ist ein Hartkäse, der mit mikrobiellem Lab hergestellt wird. Er eignet sich also für Vegetarier.

Verpasse kein Rezept mehr!
Folge Lieblingsküche auf:

1 Kommentar:

  1. Obwohl ich Risotto nicht so mag, muss ich gestehen, sieht das mega lecker aus und könnte ich jetzt glatt eine Schüssel essen davon.
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)