Linsen-Curry-Aufstrich


Hallo, meine Lieben!

Eigentlich wollte ich euch auf ein paar leckere Plätzchen zeigen, die ich gebacken habe. Das Problem ist aber, dass sie immer so schnell weg sind...ihr kennt das doch auch? Auf ein mal ist die komplette Schale leer. Und keiner weiß wieso. Vielleicht schaffe ich es ja irgendwann noch was zu backen und ein Foto zu machen, bevor alles aufgegessen wird :)

Heute habe ich stattdessen einen leckeren Brotaufstrich auf Linsen-Basis. Linsen sind eine tolle vegane Protein-Quelle. Darüber hinaus sind sie reich an B-Vitaminen und Natrium. Deshalb versuche ich sie auch mehr und mehr in meinen Essensplan einbauen. Weil ich diese Woche aber keine Lust auf eine Dal-Suppe habe, habe ich mich für einen Aufstrich entschieden. Es dauert zwar, bis er fertig ist (die Linsen müssen gekocht werden), aber an sich ist er nicht aufwendig. 

Linsen-Curry-Aufstrich


Zeit: 30-45 Minuten
Schwierigkeitsstufe: einfach
Menge: reicht für ein paar Brote :) 

Zutaten:

100g rote Linsen
250ml Gemüsebrühe
1 Zwiebel oder Schalotte 
1 Knoblauchzehe
etwas Öl
Curry
Paprikapulver
Salz
Pfeffer




Zubereitung:

Zwiebeln schälen und schneiden. In Öl (seid nicht sparsam) bei mittlerer Stufe glasig dünsten (das kann 5 bis 10 Minuten in Anspruch nehmen - aber glaubt mir, es lohnt sich!). In der Zwischenzeit den Knoblauch schälen. Knoblauch und Linsen in die Pfanne geben und kurz mit anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und kochen lassen, bis die Linsen weich sind. Dann mit den Gewürzen abschmecken. Jetzt müssen die Zutaten entweder püriert oder mit einem Löffel zerdrückt werden. Ich habe mich für die letzte Variante entschieden, weil ich die einzelnen ganzen Linsen im Aufstrich mag. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)