Frischkäseaufstrich mit getrockenten Tomaten und Feta




Nanu, wo bleibt denn das versprochene Rezept für die selbst gemachten Nudeln? Ich habe es nicht vergessen, ich hatte einfach nur keine Zeit mich darum zu kümmern, sie noch nach zu kochen und ordentlich zu fotografieren. Die letzten Tage war ich damit beschäftigt, eine neue Mitbewohnerin für unsere WG zu finden. Die Castings waren total aufwendig und ich hatte überhaupt keine Zeit (und keine Lust) mich um meinen Blog oder um die sozialen Netzwerke zu kümmern. Der Aufwand hat sich gelohnt: in drei Wochen zieht unsere neue Mitbewohnerin bei uns ein! :)
Übrigens: die Castings waren teilweise eine Katastrophe - aber dazu schreibe ich einen separaten Post. Sich jetzt darüber aufzuregen würde den Rahmen sprengen.
Wieder Zuhause angekommen geht es mit dem Stress weiter: Wir fangen dieses Wochenende damit an, das Zimmer von meiner Schwester zu renovieren. Und dann folgt der Rest der Wohnung...Ich hoffe, dass ich es trotzdem schaffen werde, drei leckere Rezepte pro Woche zu posten. Wahrscheinlich werde ich euch einen Einblick in russische zeigen, weil bei meinen Eltern überwiegend russisch gekocht wird (wenn ich etwas neues ausprobiere, wird das aus Prinzip nicht gegessen...ja, das ist genauso so deprimierend wie es klingt).

Was auch immer. Heute gibt es eins meiner Lieblingsaufstriche, die ich schon seit langem mit euch teilen will! 
Wenn ich zu meinen Eltern fahre, fahren wir mindestens ein mal am Mittwochvormittag nach Frankfurt ins Nordwest-Zentrum. Dort gibt es einen Stand mit leckeren Aufstrichen und Antipasti (und mit leckerem Fladenbrot!). Dieser Spaß ist nicht nur aufwendig, sondern auch ziemlich teuer. Immerhin kosten 100g 1,99€! Es ist kein Wunder, dass wir dort zwischen 20€ und 30€ jedes mal ausgeben (und die Aufstriche halten nicht mal zwei Tage).

Deshalb habe ich versucht Selbst einen Aufstrich zu machen. Es schmeckt zwar nicht wie das Original aber dennoch sehr gut. Meinen Testessern hat's gefallen. 



Frischkäseaufstrich mit getrockneten Tomaten und Feta

Schwierigkeitsstufe: einfach
Zubereitungsdauer: 5-10 Minuten
Menge: zu wenig, da er ruckzuck weg ist! ;)
Eigenschaften: vegetarisch, glutenfrei, sojafrei, low carb 

Küchenutensilien:
ein leeres Marmeladen-Glas (für die Aufbewahrung!)

Zutaten:

300g Frischkäse
ca. 75g Feta
1 Packung Mozzarella (optional)
1 Packung getrocknete, in Öl eingelgte Tomaten
ca. 3 EL von dem Öl
1 TL 8 Kräuter-Mischung
etwas Salz
evtl. 1 Knoblauchzehe
ca. 50ml Tomatenmark



Zubereitung:

Einfacher geht's kaum: Weichkäse, Tomaten, Mozzarella und Knoblauch sehr klein schneiden und mit den restlichen Zutaten gut vermischen. Kräuter und Salz dazu geben. Damit der Aufstrich geschmeidiger wird, gebe ich noch ca. 3 EL von dem Tomatenöl dazu. Alles gut miteinander mischen, fertig!
Wenn man es noch einfacher haben will, kann man die Zutaten auch mit einem Handmixer pürieren. Aber ich mag vor allem die Tomatenstückchen im Aufstrich und mache alles mit dem Messer klein :)

Zu der Haltbarkeit kann ich nicht so viel sagen. Ich habe den Aufstrich immer innerhalb von einer Woche aufgegessen, weil er so lecker war ;)

Kommentare:

  1. Toller Post. Ich bin eigentlich kein Käsefan, aber ich muss sagen,dass dieser Frischkäse mit den Tomaten wirklich lecker aussieht.
    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  2. ich liebe alle genannten Zutaten. Vielleicht sollte ich das mal ausprobieren! Lg Naomi

    AntwortenLöschen
  3. Ganz ähnlich habe ich gerade erst veganen Frischkäse gezaubert :)

    Liebe Grüße
    Justine

    AntwortenLöschen
  4. Das wäre auch was für mich - ich lieeeebe Käse! Und so ein Aufstrich klingt einfach und lecker.

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)