türkisches, veganes Fladenbrot




Hallo, meine Lieben!

Schon Ägypter und Sumerer haben Fladenbrot gekannt und auf Stein gebacken. Es ist ein einfaches Brot,welches in der Regel ohne Hefe zu bereitet wird. Da solcher Teig nur wenig aufgeht, wird er in dünnen Fladen gebacken, sodass die fertigen Brote nur Millimeter bis wenige Zentimeter dick sind
Dieses Rezept ist mit Hefe und geht deshalb auf. Das ist bin ich auch von türkischen Läden gewohnt.

Benutzt für die Zubereitung am besten Mehltyp 550. Diese Mehlsorte ist ideal für Hefeteig, Brötchen und helle Brote geeignet, weil er beim Aufgehen die Flüssigkeit langsamer aufnimmt und der Teig daduch stabiler ist. Wenn ihr das icht habt, könnt ihr auch auf Mehltyp 405 zurück greifen. Aber es lohnt sich, die Sorty 550 auszuprobieren. Vorallem dann, wenn man Probleme mit dem launischen Teig hat.

Menge: 2 Brote
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Ruhezeit: insgesamt 2 h


Zutaten:

500 g Mehl 
10 g Salz
10 g Olivenöl
Öl zum Bestreichen
8 g Zucker
1/2 Würfel Hefe (alternativ 1 Pck. Trockenhefe)
360 ml Wasse



Zubereitung:

Die ganzen Zutaten müssen miteinander vermischt werden. Das wars Weil ich gewzungen bin, Trockenhefe zu verwenden (wir haben kein Tiefkühlfach), musste ich wirklich einfahc nur alle Zutaten vermischen. Wenn man frische Hefe nimmt, muss man die Hefe zuerst in einem Glas mit warmen (nicht heißem!) Wasser auflösen. Der Teig muss jetzt eine Weile geknetet werden.
Danach könnt ihr ihn entweder in der Schüssel gehen lassen oder ihr teilt den Teig direkt schon in zwei Hälfte, formt ihn in Fladenform und legt ihn auf das eingeölte Backblech und lässt ihn dort zugedeckt 2 h gehen.
Bestreicht die Fladenbrote vor dem Backen mit Öl und drückt eure Fingerspitzen tief in den Teig, bis kleine kleine Löcher entstehen. Ihr könnt das Brot mit Sesam oder Schwarzkümmel bestreuen. Das Brot kommt in den auf 250°C vorgeheizten Backofen für ca. 10 Minuten.
Dazu gab es bei mir Hummus. Das Rezept stelle ich euch am Mittwoch vor! :)


Kommentare:

  1. Das sieht mega lecker aus, ich möchte direkt ein Stück abbrechen ;)
    Meinst du das wird auch so fluffig mit Dinkelmehl?

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Dinkelmehl habe ich nur ein mal gebacken. Aber ich habe bei Rezepten für Fladenbrot oft gelesen, dass man antriebsstarkes Mehl braucht. Perfekt soll die Sorte 550 sein. Deshalb würde ich, wenn du es mit Dinkelmehl ausprobieren willst, viel mehr Hefe verwenden :)

      Löschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)