Pilzpfanne wie auf dem Weihnachtsmarkt



Hallo, meine Lieben!

Bevor ich angefangen habe, mich vegetarisch zu ernähren, habe ich nie Pilze gegessen. Ich fand sie einfach total widerlich. So schwabbelig. Einfach nur ekelhaft. Meine Eltern und meine Großeltern haben nie damit gekocht, zumindestens kann ich mich nicht daran erinnern. Ich war aber auch ein sehr wählerisches Kind. Vielleicht haben meine Eltern damit gekocht aber ich hatte einfach keine Lust darauf und habe dann was anderes bekommen? So genau weiß ich es nicht. Aber nach dem Umzug nach Deutschland haben meine Eltern irgendwann damit angefangen Pilze zu machen. Sie haben angefangen verschiedene Rezepte auszuprobieren. Pilze aus dem Ofen, Pilze in Rahmsoße, Pilze hier und Pilze da. Ich hatte dafür kein Verständnis.
Aber als ich dann beschlossen habe, dass ich kein Fleisch mehr esse, hieß es von meinen Eltern "Du isst das jetzt". Ich hatte die Wahl zwischen selber kochen und essen. Natürlich habe ich mich dann für essen entschieden. Am Anfang habe ich noch gemeckert. Als ich dann merkte, dass es sinnlos ist, habe ich aufgegeben und fleißig meine Portion ausgegessen. Und inzwischen koche ich freiwillig mit Pilzen, weil sie mir schmecken. Unglaublich wie sich unser Geschmack im Laufe der Zeit verändern kann, oder?

Ich habe heute ein leckeres Gerichtg für eine Pilzpfanne. Vielleicht habt ihr auch mal PIlze auf dem Weihnachtsmarkt gegessen? Sie schmecken unglaublich lecker, oder? Diese Pilzpfanne schmeckt genauso gut! Die Zwiebeln habe ich weggelassen aber dafür habe ich die Pfanne mit Petersilie aufgepeppt, weil ich Petersilie liebe und am liebsten überall dazu machen würde. Als Beilage gab es bei mir Dinkel. Aber auch mit Nudeln und Reis schmeckt es gut.
Ach ja, bevor ich euch das Rezept verrate: Diese Pfanne lässt sich auch wunderbar vegan zubereiten. Alles, was man braucht, ist vegane Sahne. Ob es Kokossahne, Sojasahne, etc. ist, bleibt euch überlassen.

Menge: 2 Portionen
Zeitaufwand: 10 Minuten

 

Zutaten:

500g Champignons
etwas Sahne
Salt, Pfeffer
Paprikapulver
frische Petersilie




Zubereitung:

Pfanne erhitzen. Pilze gut waschen, putzen und vierteln. Die Pilze in der Pfanne bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel dünsten, dabei gelegentlich umrühren. Keine Sorge, sie brennen nicht an. Sie geben eigenem Saft ab. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und in den Kochsud Sahne einühren. Danach 2-3 Minuten weiter garen. In der Zeit könnt ihr die Petersilie klein hacken und unter die Pilze geben. Alles ein mal miteinander vermischen. Fertig!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)