Produkttest: Natur-Filet-Streifen von Like Meat

Neulich war ich mal wieder bei Edeka einkaufen. Zu diesem Laden verbindet mich - wie zu diversen Bioläden und Reformhäusern - eine Art Hassliebe.
Ich liebe es dort lange zu stöbern und neue Produkte zu entdecken. Als experimentierfreudiger Vegetarier (oder Veganer) bekommt man dort wirklich alles, was das Herz begehrt. Eine große Obst- und Gemüseabteilung mit einem Selbstbedienungsregal mit Nüssen, getrockneten Früchten und gebrannten Mandeln, ein riesiges TK-Regal mit veganen Ersatzprodukten und auch in allen anderen Bereichen eine super Auswahl, ob bei Getreide, Brotaufstrich, Milchalternativen, Müsli, Allergikerprodukten, Getränken, Eis, ... Und genau hier liegt das Problem. Deshalb hasse ich es eigentlich, dort einzukaufen. Genauer gesagt: Meine Vernunft und mein Geldbeutel hassen es!
Denn an jeder Ecke lauern Verlockungen. Man geht mit einem strikten Einkaufszettel hinein, will vielleicht genau 4 Produkte kaufen. Und am Ende kommt man mit zwei gefüllten Einkaufsbeuteln wieder heraus. Es ist furchtbar. Man muss in solchen Läden wirklich unheimlich diszipliniert sein.

Nun ja, in Anbetracht des Themas dieses Beitrages  könnt ihr euch wahrscheinlich denken, wie der letzte Besuch bei Edeka ausgegangen ist...;-)
Ich habe nämlich schon wieder was neues entdeckt! Ein kleiner Bereich der Tiefkühltheke für Fleisch, Fertigprodukte usw. war mir einem großen roten Schild gekennzeichnet: "vegan".
Das musste natürlich sofort inspiziert werden! Ich fand dort drei verschiedene Produkte des mir bis dahin unbekannten Herstellers "Like Meat". Glücklicherweise ließ mein Portemonnaie nur eine Sache zu. Also griff ich zu den "Natur-Filet-Streifen". Das Bild auf der Verpackung war wirklich vielversprechend und ich hatte schon länger geplant, mal wieder einen Salat mit "Hähnchenstreifen" aufzupeppen (ja, es gab eine Vor-vegetarische Zeit und damals habe ich das gerne gegessen).


Produkt
"Natur-Filet-Streifen" von Like Meat. TK-Produkt, rein pflanzlich


Preis
Etwa 3.30€ für 180g bei Edeka 

Inhaltsstoffe

Laut Packungsangabe: Sojaprotein(Trinkwasser, Sojaproteinkonzentrat), Salz, Maltodextrin, Zucker, Aroma, Würze, Gewürze(Thymian, Kardamom, Gewürznelke, Cayenne), Zwiebelpulver, Knoblauchpulver, Tomatenpulver, Zitronensäure, hydrolisiertes pflanzliches Eiweiß (Soja, Mais), Chilipulver, Paprika, Chili, karamellisierter Zucker, Knoblauchöl.

Allergene: Das Produkt enthält Soja und kann Spuren von Sellerie und Senf enthalten.



Zum Produkt 

Optisch sind die Filet-Streifen auf jeden Fall schon mal super. Sie erinnern wirklich sehr an echte Hähnchenstreifen, wie sie sich mein Bruder oft macht. Ich denke wenn man nicht so genau hinsieht, fällt einem gar nicht auf, dass es sich nicht um echtes Fleisch handelt.
Außerdem riechen sie wunderbar würzig. Man kann kaum widerstehen schon mal zu schnabulieren, während die Streifen noch in der Pfanne braten (Bei der sparsamen Menge sollte man sich allerdings lieber zurückhalten! ;-)).
Geschmacklich können die Filet-Streifen ebenfalls halten, was sie versprechen (Zitat von der Packung: "genauso saftig und lecker wie Fleisch.").
Naja gut, genauso wie Fleisch schmeckt es sicher nicht. Das muss es ja auch nicht unbedingt.
Die Konsistenz finde ich bei Fleischersatzprodukten immer besonders wichtig. Tofu ist beispielsweise sehr wabbelig und hat so gar nichts von Fleisch. Auch nicht schlimm, gebratener Räuchertofu ist trotzdem lecker.
Aber die Konsistenz von den Like Meat Filet-Streifen ist anders: Sie ist etwas fasrig und damit der von Fleisch ähnlich. Wenn man Fleisch wirklich imitieren möchte und nicht nur nach einem würzigen Ersatz sucht, ist eine solche Konsistenz jedenfalls super.


Auch sonst finde ich die Filet-Streifen sehr lecker: Sie sind richtig schön würzig.
Am besten schmecken sie, wenn sie richtig schön kross gebraten sind.


Fazit? Die Natur-Filet-Streifen sind ziemlich lecker und als Fleisch-Imitat besser geeignet, als viele andere Produkte, da sie von der Konsistenz her echtem Fleisch recht nahe kommen (Zumindest ist das mein Eindruck als langjährige Vegetarierin. Leidenschaftliche Fleischesser beurteilen sowas oft anders).
Ich denke die Filet-Streifen sind besonders geeignet für Leute, die noch nicht lange Vegetarier/Veganer sind, leckeren Ersatz für ihre Hähnchenstreifen suchen und noch nicht so geübt sind im Zubereiten von Sojaschnetzel. Letztere können ähnlich lecker schmecken (vor allem bezogen auf die Konsistenz), aber es ist nicht so leicht, sie so hinzubekommen, vor allem wenn es ums Würzen geht.
Außerdem sind die Filet-Streifen super, wenn es schnell gehen soll, da sie nur aufgetaut und angebraten werden müssen.

Der einzige Kritikpunkt: Der stolze Preis. Aber den haben sie ja mit den meisten Ersatz- und Fertigprodukten gemein. Wenn man sparen möchte und die längere Zubereitung in Kauf nimmt, sollte man vielleicht lieber auf trockene Sojaschnetzel zurückgreifen, das in größeren Mengen recht günstig zu haben ist.
Ansonsten finde ich den hohen Preis in Ordnung, wenn man das Produkt als Luxusprodukt ansieht, dass es eben nicht ständig, sondern nur ab und an mal gibt. Genauso wie echtes Fleisch auch ein Luxusprodukt ist, wenn man auf Qualität Wert legt ;-)








1 Kommentar:

  1. ui, da muss ich das nächste mal ausschau halten, ich vermisse die hähnchenstreifen aufm salat schon manchmal^^ puh, der preis ist natürlich nicht so der hammer, aber das 350g-biosteak für den liebsten hat am we auch 12 euronen gekostet... da sind die streifen ja geradezu günstig dagegen;)
    liebe grüße, sabine =)

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)