Erdbeer-Tiramisu


Ich habe es bestimmt schon öfter erwähnt, aber egal. Ich liebe, liebe, lieeebe Tiramisu! Leider macht man dieses ja eher selten für sich selbst, einfach mal so. Aber vielleicht ist das auch besser so, denn so kann man es ganz besonders schätzen, wenn auf der nächsten Party jemand Tiramisu mitbringt oder man sich beim Italiener doch noch mal eines als Nachtisch gönnt (obwohl man ja doch schon so sehr satt ist, aber was solls, wenn man schon mal beim Italiener ist...;-) ). Oder natürlich, wenn man selbst gebeten wird, doch einen Nachtisch vorzubereiten - so war es dieses Wochenende bei mir. Und die Chance musste ich natürlich ergreifen!
Und warum nicht ein saisonales Tiramisu? Natürlich, das klassische ist super lecker. Aber zu diesem wunderbaren Frühlingswetter passt doch eigentlich ein Erdbeer-Tiramisu viel besser :-) Und was gibt es schöneres, als Sonntagsmorgens bei bestem Wetter am Erdbeerstand vorbeizuschauen und auf dem Heimweg schon mal ein bisschen zu naschen? ;-)

Falls ihr sparen wollt, solltet ihr euch dieses Rezept vielleicht nochmal ein paar Wochen aufheben. Natürlich ist alles mit Erdbeeren immer super - Erdbeersecco, Erdbeerkuchen, Salat mit Erdbeeren, usw. - aber so richtig lohnt es sich doch eigentlich dann, wenn es die Beeren für nur noch 2€ die Schale gibt :P

Zutaten:
für eine große Auflaufform

ca. 100g Löffelbiskuits
5-8 EL Amaretto
500g Erdbeeren + einige Erdbeeren zum Verzieren
ca. 80g Zucker
2 Pck. Bourbon-Vanillezucker
500g Magerquark
ca. 200g Mascarpone
Puderzucker
Kakaopulver

Zubereitung:

Löffelbiskuits in der Form verteilen, mit Amaretto berträufeln und etwa 20 Minuten ziehen lassen.
Erdbeeren waschen, halbieren und mit 15-20g Zucker bestreuen. Ihr könnt auch mehr oder weniger Zucker nehmen, je nach dem wie süß ihr es gerne mögt (Das nächste Mal will ich versuchen, die Erdbeeren ganz ungezuckert zu lassen. Ich finde die sind so schön süß genug :P).
Quark, Mascarpone, Vanillezucker unt etwa 50-70g Zucker vermischen (Auch hier wieder: Je nach dem wie süß ihr mögt. Am besten abschmecken). 
Etwa die Hälfte der Quarkcreme auf den Löffelbiskuits verteilen. Dann die Erdbeeren darüber geben und anschließend die andere Hälfte Quarkcreme darauf streichen.

Aus praktischen Gründen gibts ausnahmsweise mal nur Handyfotos

Je 1-2 TL Puderzucker und Kakao vermischen und über das Tiramisu sieben. Das ganze noch mit einigen Erdbeeren verzieren.



Guten Appetit!







Ihr mögt gar keine Erdbeeren, hättet aber schon mal Lust auf ein sommerlich-frisches Tiramisu? Vielleicht ist ein Hessische Tiramisu dann ja genau das richtige! ;-)

Kommentare:

  1. Hmmm sieht lecker aus. Wir mögen Tiramisu auch gerne...so und wo bekomme ich jetzt auf die Schnelle Erdbeeren her ;-)
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Wir sind ebenfalls Fans von Erdbeer Tiramisu und sind vor kurzem auf die gleiche (pflanzliche) Idee gekommen :-) http://bit.ly/1IG9yXs

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)