Blogparade: Waste less


Hallo, meine Lieben!

Ich war dieses Jahr zum ersten mal auf einem Festival. Und ich muss zugeben, dass es mir echt gefallen hat. Sogar das Zelten habe ich nicht als allzu schlimm empfunden. Nur die Duschsituation war...naja. Das Freibad war super!

Was mich richtig schockiert hat war der Müll. Unser Zeltplatz war echt total sauber, da wir unsere Müllsäcke auch benutzt haben. Der Rest hat alles hingeschmissen - sogar direkt vor das eigene Zelt! Seit wann macht es Spaß im eigenen Dreck zu leben?! Das gehört dazu, so richtig die Sau raus lassen. Ja, ist klar. Bitte, wer es mag. Ich nicht.

Ich weiß, es war ein Festival. Da produziert man auch mehr Müll, wenn man so viel Bier säuft und nur Dosenfutter frisst. Aber außerhalb von Festivauls ist es nicht besser. Habt ihr euch mal Gedanken darüber gemacht, wie viel Abfall ihr produziert? Nun, ich achte in letzer Zeit mehr darauf, weil es mich nervt, den Müll herunter zu bringen. Ich könnte das vermeiden, indem ich weniger Müll produziere.

Aber ich muss zu meiner Verteidigung sagen: Ich habe eigentlich nur Lebensmittelmüll, weil das oft in unnötig verpackt ist. Da kommt in der Woche schon einiges zusammen. Was meine Pflege- und Stylingprodukte angeht, bin ich sparsam: Ich brauche Monate, wenn nicht sogar Jahre, um ein Produkt aufzubrauchen. Die einzige Ausnahme bildet die Bräunungscreme. Die wird alle vier Monate nachkauft. Und das geht ja noch, finde ich.


 Blogparade: Waste less!


Am liebsten würde ich noch weniger Müll produzieren. Nicht nur mir, sondern meinen Enkelkindern und deren Enkelkindern zu liebe. Ich möchte keine zugemüllte Welt hinter lassen. Ich möchte, dass sie die Welt kennen lernen, die ich kenne.
Eins steht fest: Wir zerstören die Umwelt, obwohl sich das vermeiden lässt.

Geht es dir genauso? Wenn ja, dann lass uns das neue Jahr nutzen, um etwas zu ändern.
Sag uns, wie du im Alltag darauf achtest, deinen Müll zu reduzieren. Wie lange machst du das schon? Was funktioniert gut? Was funktioniert weniger gut? Welche Tipps lassen sich einfach im Alltag umsetzen? Was hat dich motiviert?
Oder hast du Tipps, wie man alte Sachen wieder verwenden kann, seien es Klamotten oder Möbelstücke?

Die Blogparade läuft bis zum 03.02.2015!
Veröffentliche einen Beitrag zu diesem Thema und setzte den Link in die Kommentare. Am Ende werde ich alle gesammelten Links in einem seperaten Eintrag veröffentlichen.




Das Titelbild kannst du gerne für deinen Beitrag verwenden. Hier gibt es das Bild in png und hier in jpg mit weißem Hintergrund.



 

Es gibt keine Bedinungen. Jeder kann mitmachen und einen Beitrag schreiben!
Du hast keinen eigenen Blog, möchtest aber trotzdem mitreden? Schreibe einen Beitrage und schicke ihn uns an lart-culinaire@gmx.de
Wir werden ihn dann veröffentlichen :)


Ich hoffe, es finden sich einige, die mitmachen! Viel spaß :*

Kommentare:

  1. Hallo Alex,
    ein sehr schöner Beitag, der doch ein wenig nachdenklich macht. Ich finde jeder Mensch kann sich bemühen ein wenig Müll zu vermeiden. Der unnötige Verpackungswahn der Lebensmittelindustrie nervt mich schon lange. Warum müssen manche Sachen unendlich oft, ja doppelt und dreifach verpackt werden? Bringt weder dem Verbraucher noch der Optik etwas. Ich nehme zum einkaufen immer meine Jutebeutel mit, von denen ich ein duzend habe. So vermeide ich unnötige Plastiktüten. Ist zwar eine Kleinigkeit, aber eine große langfristige Wirkung. ;-)
    Liebe Grüße
    http://www.instylequeen.de/

    AntwortenLöschen
  2. Wow, die Aktion finde ich richtig gut. Vorallem bei Plastemüll sollte sich jeder mal an den eigenen Kopf fassen. Irgendwann werden wir über den eigenen Fehler stolpern und wünschen uns, wir hätten mehr für unsere Umwelt getan.
    Vielen Dank für diesen Beitrag.
    Katja
    http://amoureuxee.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Hab darüber mal eine Dokumentation gesehen, war wirklich erschreckend zu sehen...aber ändern möchte im Grunde auch nicht wirklich jeder etwas. Die meisten machen die Augen zu und versuchen das Problem zu verdrängen...

    ich finde solche Berichte wirklich sehr wertvoll und spreche somit ein großes Lob aus.
    Weiter so,
    lg Calista

    AntwortenLöschen
  4. Danke für deinen lieben Kommentar zu meiner Decke <3 Echt tolle Idee für eine Blogparade, ich werde mal überlegen, ob ich etwas bahnbrechendes habe, was ich dazu schreiben könnte!! ;)

    Liebe Grüße, Solenja von
    http://knallvergnuegt.bplaced.net/

    AntwortenLöschen
  5. Hi,
    ich habe auch mitgemacht und meinen Artikel findest du unter http://liebrecht.cc/2015/01/21/meine-gedanken-zur-blogparade-mit-der-muellreduzierung/. Ich versuche nicht, den Müll zu reduzieren, da so viel ist es bei mir nicht. Ich muss eben nur wöchentlich den Müll rausbringen und dafür muss ich mir dann Zeit nehmen, was ja auch schnell getan ist :). Wünsche dir noch weitere Teilnehmer bei dieser Blogparade.

    AntwortenLöschen
  6. Hi ,
    wenn Du noch Möglichkeiten suchst Deine Blogparade anderen Bloggern vorzustellen dann lade ich Dich herzlich ein es auf meinem neuen Blogparaden finden und vorstellen Verzeichnis zu tun.
    http://www.av100.de/blogparade/index.php

    Es ist keine Registrierung notwending.

    Grüße
    Lothar

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Alex, guter Aufruf ! In Deutschland produziert jeder von uns durchschnittlich MEHR ALS 450kg Haushaltsmüll jährlich. Am meisten schmerzen mich dabei die Lebensmittel, die weggeworfen werden, während immer mehr Menschen nicht wissen, wo sie die nächste Mahlzeit herbekommen sollen. Meinen Artikel dazu findest Du hier:
    http://green-hedonista.de/blog/muell-vermeiden

    AntwortenLöschen
  8. Hallo, ich habe heute etwas zur "Wiederverwendung" von Büchern veröffentlicht. Vielleicht ist das auch etwas zur Blogparade. Viele Grüße Kerstin Hier der Link: http://einzweiterblick.com/2015/02/02/buechertauschregal-in-treptow/

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)