Apfelkuchen mit Zimtstreusel - einfach, lecker, vegan!




Hallo, meine Lieben!

Wie geht es euch? Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht :)
Ein paar Freunde und ich haben uns zum Raclette essen getroffen und etwas getrunken. Das Highligh des Abends sollte eigentlich der Feuerwerk um Mitternacht werden, denn wir von dem Fenster aus beobachten wollten. Die Aussicht ist einfach genial: man sieht ganz Frankfurt! Es ist wirklich atemberaubend. Aber an genau Silvester musste es ja so neblig sein, dass man kaum etwas erkannt hat. Das war schon ärgerlich.
Beim nach Hause fahren wurde es aber noch schlimmer: man konnte gerade noch sehen, was 10 Meter vor einem liegt. Und es waren genug Idioten unterwegs, die nicht fahren konnten...aber wir haben es überlebt und sind ohne irgendwelche Unfälle daheim angekommen :)

Ich möchte euch heute ein einfach Rezept für einen Apfelkuchen vorstellen. Er ist von Freunden getestet und für "sehr lecker" befunden worden. Innerhalb von wenigen Minuten war er auch schon weg :) Das war übrigens auch mein erster Apfelkuchen. Dieses Rezept ist also "idiotensicher" und gelingt wirklich jedem. Da kann wirklich nichts schief gehen!
Die Zubereitung ist echt einfach aber man muss schon mehr Zeit einplanen, weil der Teig eine Stunde ruhen muss. Durch die Zimtstreusel passt er auch wunderbar zu der kalten Jahreszeit. Kuschelt euch in eine warme Decke, schaut einen schönen Weihnachtsfilm an, trinkt heiße Schokolade und genießt den Apfelkuchen am besten direkt aus dem Ofen, wenn er noch schön warm ist. Dann schmeckt er am besten! :)



Zutaten für den Teig:

200g mehl
125g Margarine
60ml Wasser
2 EL Zucker
1 Pck. Vanillinzucker, Backpulver
6 mittelgroße Äpfel für die Füllung






Zutaten für die Streusel:

150g Mehl
80g Margarine
8 EL Zucker
etwas Zimt




Zubereitung:


Die Margarine entweder im Wasserbad, Mikrowelle oder im Backofen schmelzen. Dann die trockenen Zutaten miteinander vermischen. Wasser und Margarine dazu geben und alles gut mit einer Gabel verrühren. Der Teig muss jetzt zugedeckt eine Stunde ruhen.
Für die Streusel wird die Margarine ebenfalls geschmolzen. Mehl, Zucker, Zimt und Margarine zu einem Teig verkneten.
Nach einer Stunde wird der Teig ausgerollt und in eine Backform gelegt. Ich habe den Boden dieser Backform mit Backpapier ausgelegt, damit nichts kleben bleibt. Am Rand muss ca. 5 cm Teig abstehen. Die Äpfelstücke darauf verteilen und Streusel darauf streuen.
Der Teig muss für ca. 40 Minuten bei 200°C bei Oben- und Unterhitze in den Backofen.  
In der Zwischenzeit kümmern wir uns um Füllung und die Streusel. Die Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Zur Seite stellen.



Kommentare:

  1. Ist ganz bestimmt lecker, aber ich bin einfach gaar kein Fan von gebackenem oder gekochtem Obst. :(


    LG Mara
    http://realitaetsbewusst.de ♥

    AntwortenLöschen
  2. Oh der sieht lecker aus!!!!!!!
    xoxo
    Sandl
    http://www.prizmahfashion.com

    AntwortenLöschen
  3. Sieht super aus, ich mag Zimt nur leider absolut nicht :o
    Liebe Grüße Chichi :)

    http://urban-and-country.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Das perfekte Rezept für mich *_* Ich liebe Apfelkuchen und Zimt und zusammen ist es dann perfekt :)
    <3 Anna
    http://live-love-laugh-blogg.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Uh das schaut lecker aus, ich liebe Apfel & Zimt!
    Liebst,
    Farina

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)