Käseauflauf mit Tomate und Zucchini



Seid ihr schon im Weihnachtsvorbereitungs- und geschenkemarathon? Bei mir soll es dieses Jahr möglichst viel Selbstgemachtes geben und das erfordert natürlich gute Organisation...Rezepte raussuchen, ordnen, Zutaten besorgen, zubereiten, verzieren, einpacken...und nebenbei noch diverse andere Geschenke besorgen. Ja ja wahrscheinlich bin ich auch schon wieder zu spät dran, aber mal ehrlich, das läuft doch jedes Jahr so ab oder hattet ihr schon im Oktober alle Vorbereitungen abgeschlossen und alle Geschenke beisammen?
Dieses Rezept ist für den ganzen Weihnachtstrubel genau richtig. Unkompliziert zuzubereiten und super lecker. Und es lässt sich auch gut vorbereiten, sodass man abends nach einigem Glühwein vom Weihnachtsmarkt nachhause stolpern kann, und den Auflauf nur noch in die Form füllen und in den Ofen schieben muss. Falls ihr auch noch Käse liebt, ist das genau das richtige für euch! :-) 

Viel Spaß und eine erfolgreiche Weihnachtsvorbereitung! 
Übrigens, die nächsten Tage wird es hier (wie ihr euch nach obigen Sätzen vielleicht denken könnt) noch einige weihnachtliche Rezepte geben.

Zutaten:

für etwa eine Portion

100g Ricotta
100g Kräuterfrischkäse
Etwas Schafskäse (Ich habe den gewürfelten verwendet)
2 Eier
1/2 Zucchini
1-2 Frühlingszwiebeln
Basilikum
Cocktail-Tomaten (so viele ihr möchtet bzw. auf den Auflauf passen ;-) )
Salz, Pfeffer, Knoblauch, Olivenöl, Muskatnuss

Zubereitung:

Frühlingszwiebeln und Zucchini in etwas Olivenöl leicht anbraten. Währenddessen den Käse und die Eier gut verrühren. Mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, Muskatnuss und was ihr sonst noch so als passend empfindet würzen ;-) Den Basilikum waschen, trocken schütteln und zu der Creme dazugeben. Die Zucchini und die Frühlingszwiebeln untermischen und nochmal mit Gewürzen abschmecken. Wenn ihr mögt, könnt ihr außerdem noch etwas Schafskäse unterrühren, dann wird das ganze würziger. 
Cocktailtomaten waschen, halbieren und auf die Creme legen. Schafskäsewürfel darüber streuen. 

 

Dann ab in den Backofen: Bei 200° Ober-Unterhitze für ca. 30 bis 40 Minuten.


Dazu schmeckt noch ein kleiner Beilagensalat oder Baguette.

Guten Appetit





Kommentare:

  1. Das sieht echt lecker aus. Ich habe noch ein bisschen Urlaub, vielleicht probiere ich das aus :)

    AntwortenLöschen
  2. Hmm, sieht richtig lecker aus.
    Für mich wäre es aber nichts.. mag Tomaten nicht so gerne.
    LG, ♥♥

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)