[Fitness-Guide] Wieso ist Warm Up und Cool Down wichtig?



Hallo, meine Lieben!

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, beschäftige ich mich nicht nur gerne mit leckerem Essen, sondern auch mit Fitness. Dadurch erhoffe ich mir mehr weibliche Rundungen und mehr Gewicht. Als ich angefangen habe, habe ich mir selbst viele Fragen gestellt, die sich wahrscheinlich jeder Anfänger stellt. In den meisten Fällen schreibe ich mir das in mein Notizheft. Deshalb kam mir die Idee, eine Art "Alex-beantwortet-Fragen-über-Fitness"-Reihe zu starten. Denn so könnt auch ihr von meiner Wissenssammlung profitieren!
Ach ja, ich bin kein Profi und habe auch keine Ausbildung in diesem Bereich gemacht oder sogar ein Studium abgeschlossen. Alle meine Fragen hat mir Dr. Google beantwortet. Ich garantiere also nicht dafür, dass alles 100% richtig ist. Falls jemand einen Fehler findet, könnt ihr mir ja bescheid sagen.

Heute frage ich mich, wieso das Warm-Up Und Cool-Down so wichtig ist. Zwar wiederholen das immer die Trainer aber ich habe noch nicht erzählt bekommen, wieso das wichtig ist. Und weil ich das nicht wusste, hielt ich das nicht für wichtig. Deshalb habe ich es öfters ausfallen lassen. Vor allem das Cool-Down kam viel zu kurz.

Wieso ist Aufwärmen vor dem Training wichtig?

Das Aufwärmtrainig soll den Körper auf den die körperliche Belastung beim Trainung vorbereiten. Es steigert die Herz- und die Atmungsaktivität. Dadurch erhöht sich die Durchblutung und das Sauerstoffangebot im Körper. Außerdem bildet sich die Gelenkflüssigkeit in den Gelenken, was vor Verletzungen schützt. Der Knorpel saugt sich damit voll, wodurch er dicker und belastungsfähiger wird. Die Verletzungsgefahr sinkt.

 

Wie wärme ich mich richtig auf?

Das hängt von deiner Sportart ab. Es gibt zwei Arten der Aufwärmung: ein allgemeines und ein sportspezifisches Aufwärmen. Zu dem ersterem zählen lockeres Laufen und koordinative Übungen. Das Aufwärmen endet dann, wenn der Körper anfängt zu schwitzen, also nach 5 bis 10 Minuten.
Das Warm-Up für Muskelaufbau nimmt auch nicht viel Zeit in Anspruch und ist nicht aufwendig. Damit sich die Muskelgruppen, die du trainierst, aufwärmen, können zum Beispiel Liegestützen gemacht werden. Grundsätzlich nimmt man die Hälfte des Normalgewichtes bei Geräten und macht damit ein Satz.
Es ist wichtig, dass du keinen Kaltstart machst, damit du dich nicht verletzt.

Wieso ist Runterkühlen nach dem Training wichtig?

Zunächst soll dadurch das Herzkreislauf-System langsam zu dem normalen Plusfrequenz und Atmung zurück kehren. Dadurch werden Schwindel und Überkeit, das beim plötzlichen Abbrechen einer intensiven Tätigkeit entstehen können, verhindert. Dehnung ist also wichtig nach dem Training oder nach einer intensiven Übung. Ebenfalls wird das Risiko von Muskelhärtung, -verspannung und -Krämpfen gesenkt.  
Es ist ganz wichtig, nach dem Essen zu trinken und essen, da der Energiespeicher geleert worden ist. Weil der Körper zu diesem Zeitpunk die Nährstoffe sehr gut aufnimmt, empfiehlt es sich spätestens eine Stunde nach dem Training einen Proteinshake oder ein Proteinhaltiges Gericht gegessen zu haben. Verzichtet man stattdessen auf die Mahlzeit, verländert sich die Regenerationsphase.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)