Verzicht-Challenge: Was ist daraus geworden?

Darf ich euch diese Tasche vorstellen? Es war Liebe auf den ersten Blick!
Ich habe zwar eine ähnliche Tasche von Fiorelli aber leider ist sie zu klein und zu teuer für die Uni. Da passen einfach nicht meine ganzen Sachen rein! Deshalb MUSSTE ich einfach zugreifen.
In letzer Zeit liebe ich diesen Kroko-Look. Es gibt einfach nichts schöneres, oder? 


Hier habe ich davon berichtet, dass ich bei einer Verzicht-Challenge mitmache. Sie ist längst vorbei und es wird Zeit für ein Fazit.

Ich bin gescheitert. Die ersten 4 Monate ging es gut. Ich habe immer nur 3 Teile gekauft. Dafür habe ich aber mehr Gesichts- und Körperpflege, Accessoires und Essen gekauft. Ich habe immer noch 2 kg Kichererbsenmehl, 4 kg Kichererbsen, 2 kg Maismehl, und und und und.
Danach habe ich mehr Klamotten gekauft. Nicht 44634135131 Stück, sondern eher so 7 pro Monat.
Nun, kläglich gescheitert bin ich nicht. Diese Challenge ist nicht spurlos an mir vorbei gegangen. Ich überlege mehrmals, ob ich mir etwas kaufe oder nicht. Brauche ich dieses Oberteil tatsächlich? Habe ich nicht schon etwas, was so ähnlich aussieht?
Ich gehe sogar so weit und sage, dass ich nur die Sachen kaufe, die ich brauche. Und was ich brauche, bestimme immer noch ich selbst. Wenn jemand keine zwei Blusen braucht, schön für ihn. Ich brauche sie. Ich brauche auch Jeans für besondere Anlässe und Jeans, die mir für nichts zu schade sind. Ich brauche unterschiedliche Taschen, verschiedene Schuhe, verschiedene Tops.
Dafür brauche ich aber keine T-Shirts, weil sie mir grundsätzlich nicht gefallen. Ich brauche auch keine Unmengen an Lippenstiften, Make-Up-Produkten, Deos, weil mir meine Sachen genügen und sie auch ewig halten. Und ich keine Lust darauf habe, sie in meinem kleinen Zimmer zu horten.
Ich brauche auch nicht viel Dekorationen. Die zwei Bilder, die eine Statue und schöne Aufbewahrungsboxen reichen mir völlig. Eigentlich habe ich den Großteil der Dekoration geschenkt bekommen. In meinen Augen ist so etwas eher ein Staubsammler. Schöne Staubsammler!


KK und ähnliche Plattformen sind für mich nach wie vor keine Alternative. Ich habe mir dort die eine oder andere Sache gekauft, aber meistens haben sie mir nicht gepasst. Ich bin nicht bereit Geld für etwas, was mir womöglich nicht passt, auszugeben. Da es sich auch noch um einen Privatverkauf handelt, habe ich ja noch nicht mal die Möglichkeit, die Sachen zurück zu geben. Dafür habe ich Flohmärkte für mich entdeckt. Glaube ich. So ganz kann ich mich mit ihnen nicht anfreunden. Ich ärgere mich immer noch viel zu sehr darüber, ein echt schönes Kleidungsstück zu sehen und festzustellen, dass es die falsche Größe ist.


Und was ist mit den gefährlichen Standorten wie China, Bangladesch? Achte ich darauf, dass meine Klamotten dort nicht hergestellt werden?
Nö, tu ich nicht. Ein anderer Standort garantiert noch lange nicht, dass die Arbeiter unter besseren Bedingungen meine Klamotten herstellen.
Fair-Trade-Klamotten kaufe ich auch nicht. Teilweise sind sie preislich völlig okay. Aber ich bestelle total ungern online und ich glaube dem Schein auch nicht. Wer sich mehr mit Siegeln auseinander setzen will, sollte das, das und das lesen.

Und ja, ich kaufe weiterhin bei Primark ein. Wieso? Weil es keinen Unterschied macht, ob ich bei H und M, Mustang, S.Oliver oder sonst wo kaufe. Die Baumwolle wird am gleichen Ort hergestellt, die Verschmutzung und Ausbeutung ist die gleiche. Ich zahle dafür nur unterschiedlich viel. Und mein Geld will ich nicht unnötig Konzernen hinter her schmeißen. Vor allem nicht dann, wenn nur der Name den Unterschied macht. So markengeil bin ich dann doch nicht.
Ich gebe gerne viel Geld für qualitativ hochwertige Sachen aus. Aber ein Baumwolltshirt, auf dem ein Logo von einem bekannten Label drauf ist, ist mir 50€ nicht wert.

Ich habe in den letzen Woche eine intensive Shoppingstour hinter mir. Mein Schrank platzt aus allen Nähten, der Stauraum reicht nicht mal mehr für meine Taschen und Schuhe. Und dabei sind noch nicht alle meine Klamotten da! Und dabei habe ich noch so viele Klamotten, die ich bestellen möchte!
Aber jetzt ziehe ich einen Schlussstrich. Nicht aus Einsicht, sondern aus (Platz- und) Geldmangel. Immerhin will ich mit meinen Führerschein anfangen. Und der ist leider nicht günstig!


Kommentare:

  1. Im Verzichten bin ich auch unglaublich schlecht :D Hab mal versucht, aus finanziellen Gründen zu verzichten (das MacBook hat meinen Kontostand drastisch verringert :D), aber naja, mein Kleiderschrank wuchs dennoch :/

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  2. Du sprichst aus meiner Seele. Ich kann auch sehr schlecht verzichten. Kleider Kreiserl ist sehr schlecht dafür - und dann sieht man mal da wieder was und da .. oh man :D

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Haha, immerhin hast du es versucht! ^^ Bei Kleiderkreisel habe ich auch noch nie was gekauft. Und verkauft habe ich leider nur 2 Handyhüllen -.- :D

    AntwortenLöschen
  4. hahaa :D cooler post. du sprichst auch mir aus der seele. wunderbar offen und gut geschrieben.
    und so wie du es sagst, seh ich es auch. ist doch ganz egal ob primark oder gstar. kommt eh alles aus china, und dann kann ich doch besser für ähnliche teile weniger bezahlen, als nur für den markennamen. das sehe ich genau so wie du. (:
    und dass du das mti dem verzicht tatsächlich geschafft hast, dafür bewundere ich dich! ich kann das nicht. ich probiere das schon seit inigen monaten. Die ersten paar wochen klappt es immer sehr gut, aber dann ab woche drei oder so kann ich nicht mehr widerstehen und muss einfach zuschlagen. :D gestern habe ich auch noch wieder, obwohl das Geld auch schon echt knapp ist diesen Monat, und ab heute will ich wirklich auch versuchen, mich mal daran zu halten. (: dein post motiviert mich (:
    liebste grüße! (: lisa

    AntwortenLöschen
  5. So eine Challenge würde ich glaub ich nicht durchhalten. Es gibt Zeiten da kaufe ich wenig, aber dann gibt es wieder Zeiten da braucht man voll viel. Ist wirklich schwer, aber schön, dass du die ersten 4 Monate durchgehalten hast.

    AntwortenLöschen
  6. Toller Post :) Ich würde so eine Challenge auch nicht durchhalten können :/


    Liebst,
    Janine // 3Melodies

    AntwortenLöschen
  7. heeey, nee die wimperntusche von catrice kenn ich nicht :) dann muss ich die vllt auch mal testen... ich hab echt nich so krasse wimpern, also sie sind recht grade und nicht allzu lang und im vergleich zu vorher ist das ergebnis bei der manga mascara schon heftig :D vorher sieht man da echt kaum überhaupt wimpern... aber du hast recht, so richtig krass nach manga siehts nicht aus (: aber damit hab ich ehrlich gesagt auch gar nicht gerechnet..
    aber dann werd ich echt auch mal die von carice ausprobieren (:
    uiiii, und danke, wird bestimmt gut heut abend (: ich werde bestimmt dann auf meinem blog mal über das konzert berichten. :)

    AntwortenLöschen
  8. Toller Blog, die Tasche ist echt ein Traum! :-)

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde die Tasche potthässlich.. - sorry :D
    Das du weiterhin bei Primark kaufst finde ich auch überhaupt nicht schlimm. Mache ich auch.

    Es ist schade, dass du die Verzicht Challenge nicht durchgehalten hast. Aber man sieht schon in deinem Artikel, dass du trotzdem vorher gründlich nachdenkst, bevor du es kaufst und das ist ja auch eines der Gründe daran. :)

    liebe Grüße
    ~ Nira

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)