Alex geht ins Fitnessstudio!



Hallo, liebe Blogleser!


Ich gehe seit Ende November nach einer 2 jährigen Pause wieder in ein Fitnessstudio. Unter der Woche trainiere ich drei mal. Erst mal 15 Minuten aufwärmen, dann Krafttraining und am Ende 30 Minuten Crosstrainer (und Dehnübungen aber die vergesse ich irgendwie so gut wie immer). Der Trainingsplan ist im Fitnessstudio erstellt worden und an meine Bedürfnisse angepasst worden. Eigentlich wollte ich nur Gerätetraining haben aber aufgrund meiner etwas krummen Wirbelsäule habe ich doch fast nur Übungen ohne Geräte. Das ist sehr gewöhnungsbedürftig, da ich selber dabei nicht so schnell den Effekt merke.Und außerdem sind sie natürlich anstrengender als die Übungen an Geräten, da mehr Muskeln trainiert werden. Naja, wer schön sein will muss leiden.

So, und seit zwei Monaten mache ich mir Gedanken über die Proteinzufuhr. Bis jetzt habe ich ja darauf gesetzt, so viele Kohlenhydrate wie möglich zu essen, da ich ja zunehmen möchte. Jetzt brauche ich aber Proteine, um Muskeln aufzubauen. Am liebsten würde ich Proteinshakes und Proteinriegel kaufen, weil sie gut schmecken und weil ich dann sicher sein kann, dass ich genug Proteine zu mir nehme. Der Vorteil an so einem Shake ist, das ich ihn gleich nach dem Training einnehmen kann. Das Fitnessstudio ist leider nicht wirklich bei mir um die Ecke! (Insgesamt brauche ich 30 Minuten um dahin zu kommen!) Hinzukommt, dass ich danach oder davor in die Uni gehe. Da wäre so ein schnell gemachter Shake optimal für Zwischendurch. Nach einem intensiven Training braucht man ja auch erst mal ordentlich Energie! Und ich möchte auch kein Essen essen, dass 6 h in meiner Tasche lag. Ich glaube, ich werde früher oder später mir Proteinshakes bestellen. Darüber werde ich in einem separaten Eintrag berichten.
Selbstverständlich bietet unser Fitnessstudio auch Proteinshakes an aber sie werden mit Milch gemischt. Ich muss ehrlich sagen: Der Milchgeschmack ist widerlich. Ich trinke schon seit Wochen keine Milch mehr und kann gerade nicht nach vollziehen, wie ich früher immer einen halben Liter Milch vor dem Schlafen gehen trinken konnte (davon bekam ich besser Haut :D).

Aber erst mal möchte ich meinen Ernährungsplan proteinreicher gestalten. Ich werde demnächst also mehr über vegane Proteinquellen schreiben (sind sie besser oder schlechter als tierische Quellen?) und auch ein paar Rezepte veröffentlichen, die besonders viel Proteine haben. Ich hoffe, ich werde mich damit anfreunden, dass ich weniger Nudeln, Reis, Pizza, Kartoffeln und Brot esse. Eigentlich bin ich gar kein Fan von Salat. Ich habe das Gefühl, dass das kein Essen ist, das mich satt macht. Es ist ja nur Gemüse ohne Kohlenhydrate...naja, da werde ich wohl umdenken müssen. Ich werde bestimmt nicht verhungern.Immerhin wird es an mindestens zwei Tagen Mensa-Essen geben! Das Essen dort ist so eine Sache. Gerichte mit Tofu fallen weg, da mir der Geschmack davon nicht gefällt (es schmeckt dort irgendwie immer trocken). Reisgerichte kaufe ich auch nicht, da der Reis nicht fertig gekocht ist und total seltsam schmeckt. Kartoffeln haben mich auch alles andere als überzeugt. Es bleiben nur die Nudeln. Mein persönliches Highlight war ja der Banene-Milch-Shake. Klingt erst mal lecker. Denkste. Sie haben ernsthaft eine Banane genommen, sie klein geschnitten, in ein Glas getan und Milch drüber gemacht. Fertig. Es roch weder nach Banane noch konnte man den Shake aufgrund der großen Stückchen trinken.

Wie motiviere ich mich?

Was motiviert mich ins Fitnessstudio zu gehen? Nun, der Grund für die Anmeldung im Fitnessstudio ist, dass ich besser aussehen möchte. Und zunehmen. Wobei beim Zunehmen sich wirklich nur die Zahl auf der Waage verändern wird. Ich werde nicht breiter aussehen, ich werde die gleichen Probleme beim Shoppen haben aber ich werde noch besser, noch straffer aussehen. Und das ist es doch wert, oder?
Ich bezahle dafür. Im Monat kostet mich der Spaß 30€. Und ich habe einen zwei Jahres Vertrag, den ich nicht einfach kündigen kann, weil ich keine Lust mehr habe. Es wäre also dumm zu zahlen und nicht hinzugehen. Oder zu zahlen und nur ein mal pro Woche hinzugehen.
Es macht verdammt viel Spaß. Ja, das klingt unglaublich. Aber nach einem intensiven Training fühlt man sich wie neu geboren. Die Glücksgefühle sind es einfach wert!
Ich trainiere mit einer Freundin. Wir haben den gleichen Trainingsplan und gehen auch immer zusammen hin. Wenn eine mal also keine Lust hat, bekommt sie also nen ordentlichen Tritt in den Hintern und wird gezwungen hinzugehen. Aber Achtung: Hier läuft man Gefahr, dass man nur hingehen und redet ohne zu trainieren. Das ist bei uns zwei zum Glück nicht der Fall.
Und zum Schluss: Ich bin in einer Fitness-Whats-App-Gruppe, in der wir uns gegenseitig täglich motivieren und über Sport reden. Als ich über Weihnachten und Silvester zu Hause war und deshalb nichts in Fitnessstudio gehen konnte, hatte ich so ein schlechtes Gewissen als ich las, wer alles Sport gemacht hat. Ich habe in der Zeit zu Hause auch kein Sport gemacht. Ich meine, die Übungen ohne Geräte begeistern mich immer noch nicht...und das Sofa war viel zu bequem!


Wer von euch geht ins Fitnessstudio oder macht sonst irgendwelche Sportart? :D


Kommentare:

  1. Ich gehe nicht ins Fitnessstudio... Mein innerer Schweinehund ist dafür einfach zu ausgeprägt... Zwar sage ich es mir immer wieder, dass ich das mal machen müsste, die Umsetzung hat aber noch immer nicht stattgefunden...
    Wirklich toll, dass du so konsequent bist :)

    Shlomeee
    assyrian shimsho

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr schöner Post! Ich möchte nun auch wieder regelmäßiger ins Fittnessstudio gehen. Ich bin ein großer Fan von Kursen :)
    Als Motivations-Push habe ich mir eine neue Fitnessleggins und Schuhe gekauft :)
    Liebst,
    Farina

    AntwortenLöschen
  3. Das hast Du sehr schön und konstruktiv geschrieben! Ich war mal motiviert und liebte das Tanzen, jedoch ließ das im letzten Jahr nach und ich finde keine Motivation mehr. Zumal dass ich gekündigt habe, also zahle ich nicht mal mehr. :(

    AntwortenLöschen
  4. Haha Sport ist nichts für mich... ich mache nix und ehrlich gesagt kann ich es mir als arme studentin nicht leisten im monat 30-40€ für ein Fitnessstudio auszugeben. :(

    nohideandseek.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin der unsportlichste Mensch, den ich kenne... Also für mich wäre das nix. :-)
    Ich wünsche dir alles Gute,
    Marie <3

    AntwortenLöschen
  6. Ich gehe leider nicht mehr ins Fitnessstudio, da ich zur Zeit keine Zeit dafür habe. Aber ich trainiere zu Hause auf einem Stepper.

    Liebst,
    Katja
    baglovin.blogspot.de
    Auf meinem Blog gibt es gerade ein Giveaway

    AntwortenLöschen
  7. schöner blog :)

    www.sophias-fashion.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. Hachja, ich müsste mich auch mal motivieren... Ich bin so mega unsportlich. Mich nervt das selber, aber mein Schweinehund ist größer.

    AntwortenLöschen
  9. Sollte ich auch mal machen, hab 2 Kilo zugenommen -.-

    AntwortenLöschen
  10. Kennst du schon dea von Ringana, den erste Fitnesstrainer mit grünem Mate und Tulsi? Das Teegetränk ist, neben einer ausgewogenen Ernährung und regelmäßiger sportlicher Betätigung, die ideale Unterstützung bei Entschlackungskuren oder auf dem Weg zur Wunsch-Silhouette.

    Schau doch mal bei mir vorbei www.ringana.com/944069

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erst mal danke für dein Kommentar ;)
      Entschlankungen ist momentan nicht das, was ich brauche. Ich will zunehmen, deshalb bin ich mir sicher, dass es nicht das richtige für mich ist ;)
      Abgesehen davon trinke ich täglich mehrere Tassen schwarzen Tee, welcher auch eine entschlankende Wirkung hat (hach würde er doch nur nicht so gut schmecken :D)

      Löschen
  11. Du hast wirklich einen schönen Blog. Schau doch mal bei mir vorbei, freue mich immer über Feedback und neue Leser :) Werde deinen Blog im Auge behalten.

    www.sophias-fashion.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  12. Fitnessstudio habe ich auch einige Zeit gemacht. Das war während des Abis noch recht praktisch, da es auf dem nach Hause Weg lag. Jetzt spiele ich wieder Volleyball & die neue Trainerin macht einen super guten Mix, aus Technik, Krafttraining/Ausdauer und Spiel - mit gefolgtem Dauermuskelkater ^^ Aber es tut unwahrscheinlich gut! Ich hoffe du hälst uns hier weiter auf dem Laufenden, das mit den Shakes würde mich auch interessieren (bisher find ich sie echt widerlich...) :)

    AntwortenLöschen
  13. Hey,

    ich gehe seit knapp 1 Jahr zweimal die Woche für ca. 2 Stunden trainieren. Montags Body Fit Kurs und dann noch aufs Laufband und an dem anderen Tag 1h Geräte und dann noch 1h Ausdauer. Ich überlege ob ich noch 1x in der Woche schwimmen einbaue.

    Liebe Grüße
    Mary

    http://decobooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)