Herbstküche: Spaghetti mit Kürbis und Maronen



Sicherlich habt ihr in eurer Kindheit auch mal Kastanien gesammelt. Ich jedenfalls verbinde mit dem Herbst auch immer die alljährliche Suche nach Kastanien im bunten Wald, das Wühlen durch endlose Laubberge und schließlich das Heimkommen mit - durch die kühle Luft - roten Wangen und mit Kastanien vollgestopften Taschen, von denen meine Mutter vielleicht die ein oder andere als Deko verwendete, von denen am Ende aber doch der Großteil übrig blieb.
Aber habt ihr auch schon mal welche gegessen - außerhalb von Weihnachtsmärkten?
Ich nicht und deshalb gibt es hier ein Rezept, welches Maronen - sie gehören einfach zum Herbst dazu! - praktischerweise auch noch mit meinem allerliebsten Lieblingsgemüse - dem Kürbis! - verbindet. Ja, ich könnte praktisch den ganzen Herbst lang nur von Kürbis leben...


Kürbis-Maronen- Spagetthi

Zutaten sollten eindeutig sein ;-) Menge sind variierbar.

Zunächst einen halben Hokkaido Kürbis waschen und schneiden und die Maronen halbieren.
Gleichzeitig die Nudeln kochen.





Nun zunächst den Kürbis und die Maronen gut anbraten und würzen - je nach Gusto, ich habe mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Rosmarin gewürzt. Danach die Nudeln hinzugeben und erhitzen.






Schließlich nochmal probieren und gegebenenfalls nachwürzen.









Mit etwas Sojasauce und Nüssen servieren.











Guten Appetit ;-)



Kommentare:

  1. Ich muss zugeben: ich habe noch NIE Maronen gegessen und kann mir den Geschmack auch gar nicht richtig vorstellen.. vielleicht traue ich mich ja irgendwann mal an das Rezept ran :)

    AntwortenLöschen
  2. Die Bilder und das Endergebnis sehen toll aus! Sollte ich mal probieren :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne nur immer die "Maronenmänner" bei uns auf dem Weihnachtsmarkt, habe bis jetzt aber auch noch nie welche gekauft bzw. gegessen. Aber Kürbis esse ich seit diesem Jahr auch mal ganz gerne. Die Variante mit Spaghetti hatte ich noch nicht.
    Liebst Irina

    AntwortenLöschen
  4. Super Rezept! Ich wäre gar nicht auf die Idee gekommen, Kürbis und Spaghetti zu mixen.
    Liebe Grüße
    Yasmin

    AntwortenLöschen
  5. Irgendwie find ich die Mischung ein bisschen gruselig, aber es schmeckt bestimmt ^^

    AntwortenLöschen
  6. Danke für deinen lieben Kommentar! Ja das mit der Parfum Idee ist zu schade, das nervt mich auch total. Parfümierte Deos gehen theoretisch aber sind gar nicht mein Ding, ich setzte auf duftendes Duschgel :)
    Liebst,
    Farina

    AntwortenLöschen
  7. Hört sich interessant an ! :D Ich habe noch nie was mit Maronen gegessen und kann mir irgendwie gar nicht vorstellen wie sie schmecken.. Sieht aber echt lecker aus! :) Ich liebe deinen Blog, ich behalte dich mal im Auge :D
    Würde mich sehr freuen wenn du auch mal bei mir vorbeischauen könntest <3
    Alles Liebe,
    Antonia

    AntwortenLöschen
  8. maronen hab ich noch nie gegessen & kürbis auch eher selten! ein versuch ist es wert, danke für das rezept :))

    AntwortenLöschen
  9. Hey,
    ich wollte fragen wo genau du aus Frankfurt kommst :)
    Komme auch dort aus der Nähe :)

    xoxo Janine von Katzenauge

    AntwortenLöschen
  10. schöner post, gefällt mir sehr gut <3 p="">www.lebeberlin.net

    AntwortenLöschen
  11. Gut erklärt :) http://dilanergul.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  12. Oh wie geil! Das sieht ja super lecker aus :) Ich liebe Esskastanien, nur leider habe ich hier in England nur einmal welche gefunden (und sau teuer!). Ich hoffe ich finde demnächst in Deutschland noch welche :)

    AntwortenLöschen
  13. Klingt wirklich interessant, werde ich mir mal merken :)
    Wir haben einen Esskastanien-Baum im Garten, der wirft einige Maronen ab, wenn man dann sieht wie teuer die im Laden sind hat man das Gefühl man hat die Euros so im Garten rumfliegen :D

    Liebst,
    Lea ♥

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)