Bute Island Sheese Medium Cheddar Style

Uns gibt es immer noch. Mehr oder weniger. Ein neuer Lebensabschnitt hat für uns beide begonnen. Deshalb haben wir den Blog in letzter Zeit vernachlässigt. Man lernt eben keine neue Leute in einer fremden Stadt kennen, wenn man den ganzen Tag vor dem PC hockt und Artikel für den Blog schreibt. Wir bitten also um Rücksicht, da wir noch ein Leben haben. (Schande über uns!)
Die Mühe hat sich auf jeden Fall gelohnt: Ich konnte neue Kontakte knüpfen. Die Menschen sind hier echt super! Und was meine WG angeht hatte ich echt Glück. Auch mein Studiengang bietet mir viel Freizeit, worunter selbstverständlich mein Geldbeutel leidet. Alles in einem führe ich das typische Studentenleben: Es wird getrunken, getrunken und noch mehr getrunken! Die letzten Gehirnzellen müssen noch vor dem Studium ja getötet werden.




Weil die neuen Rezepte, die ich in letzter Zeit ausprobiert habe, mir nicht gefallen haben, stelle ich euch ein Produkt vor. (Und bei der nächsten Gelegenheit heule ich mich darüber aus!)
Bute Island Sheese Medium Cheddar Style ist mein erster Käseersatz gewesen. Deshalb war die Spannung sehr groß. Aber kommen wir erst mal zu den Fakten. 227g kosten 4,29€. Der Preis ist relativ hoch aber weil der Käse sehr ergiebig ist, ist der Preis berechtigt. Es gibt insgesamt 9 Sorten und ich habe mich - wieso auch immer - für 'Cheddar Style' entschieden.

Zutaten:


Wasser, Pflanzenöl, Sojabohnenkonzentrat, Salz, Essig, Haferfaser, pfl. Milchsäure (aus Glukose), Aromen, Stabilisator Carrageen und Xanthan, Hefeextrakt, Farbstoffe: Paprikaextrakt


Der Käse ist relativ hart und ziemlich bröckelig. Wie ihr seht, hatte ich meine Probleme damit ihn zu schneiden. Besser ging es echt nicht! Aber das ist irrelevant. Das wichtigste ist der Geschmack! Und damit konnte der Käse auf jeden Fall nicht punkten. Er riecht zwar nach Käse, hat auch eine ähnliche Konsistenz (wenn man davon absieht, dass er brüchig ist) aber er trifft einfach nicht meinen Geschmack. Er war mir viel zu intensiv. Wenn ich ihn auf Brot gelegt habe, war er immer präsent. Und das bin ich so intensiv gar nicht gewohnt.
Für Fingerfood eignet sich aber hervorragend (wie gut, dass ich bald Geburtstag habe!), zum Überbacken jedoch nicht wirklich. Er schmilzt nicht und bekommt, wenn man ihn zu lange und zu heiß erhitzt, eine feste Kruste, die ich persönlich sehr mag. Also wenn man den Käse auf die Pizza macht, sollte man kurz vor dem Schluss machen!
Das Produkt werde ich auf jeden Fall nicht nachkaufen. Aber auch hier gilt: Geschmäcker sind verschieden! Ich habe über diesen Käse viele positive Berichte gelesen, die mich zum Kauf motiviert haben. Deshalb sollte euch mein Geschmacksurteil nicht von einem Kauf abhalten. Vielleicht trifft der Käse ja genau euren Geschmack?





Kommentare:

  1. mh sieht iwie komisch aus =( Wünsche dir alles gute in deinem neuen Lebensabschnitt =)

    Liebe Grüße Lu

    AntwortenLöschen
  2. macht jetzt keinen so super eindruck, aber ich wünsche dir alles gute ! :)

    AntwortenLöschen
  3. Wo du das Thema gerade angeschnitten hast: Mich würde mal interessieren welchen Alkohol man bedenkenlos trinken kann und von welchen Marken man eher die Finger lassen sollte?
    Was trinkst du mit gutem Gewissen?

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)