Vollkorn-Dinkel-Brot

 

Brot selbst backen ist super - man weiß was drin ist, es ist günstig und schmeckt lecker. 
Am liebsten würde ich ja jede Woche mein eigenes Brot backen. Leider, leider ist es meist relativ aufwändig und - durch die langen Wartezeiten - langwierig, weshalb ich es meistens nur zu besonderen Anlässen backe - beispielsweise zu Geburtstagen von figur- und gesundheitsbewussten Kuchen-Verweigerern ;-) wie kann man nur?!

Hier mein derzeitiges Lieblingsrezept - natürlich veganisiert.

Zutaten:

- 1 Tütchen Trockenhefe
- 3 EL Agavendicksaft oder Ahornsirup
- 2 Tassen warmes Wasser
- 50g geschmolzene Margarine
- 2 TL Salz
- 2 1/2 Tassen Vollkornmehl
- 2 Tassen Dinkelmehl
- 1/2 Tasse feine Haferflocken


Zubereitung


Die Trockenhefe, das Wasser und den Agavendicksaft anrühren und kurz stehen lassen.

Währenddessen Mehl, Haferflocken und Salz vermischen. Hefe-Wasser-Gemisch und die abgekühlte, geschmolzene Margarine hinzufügen und alles mit einem Knethaken oder den Händen zu einem festen Teig kneten. Bei Bedarf kann noch etwas Mehl dazugeschüttet werden.



Nun den Teig in der Schüssel, mit einem Handtuch abgedeckt an einen warmen Ort stellen und etwa eine Stunde gehen lassen. Der Teig sollte aufs Doppelte aufgehen.
Danach aus der Schüssel nehmen und gut kneten. Ich hatte hier das Problem, dass der Teig viel zu weich und klebrig war. Deshalb habe ich noch mehr Mehl und etwas Haferflocken dazugegeben.
Der Teig kommt dann in eine eingefettete und bemehlte Kastenform. Darin nochmal etwas aufgehen lassen.
Den Ofen auf 200°C vorheizen und das Brot 45 Minuten backen. Danach wird das Brot aus der Form genommen und nochmal 10 Minuten auf dem Gitter fertig gebacken.





Kommentare:

  1. Hmmm... lecker! Ich liebe frisches Brot. Aber irgendwie gibt es generell nur sehr wenig Brot bei uns, da mein Mann nicht so der Brot Fan ist :(. Deshalb wird es leider schnell schlecht :(.

    Love, Carrie

    AntwortenLöschen
  2. Das Brot sieht fast aus wie Kuchen, da würde ich sofort rein beißen :D
    Kennst du Bananenbrot? Ich wollte das unbedingt mal machen ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, es wurde auch mehrmals fälschlicherweise für einen Sandkuchen gehalten^^
      Ja, Bananenbrot kenn ich, würde ich auch gerne mal ausprobieren. Leider mag in meinem Umfeld niemand Bananen und ich fürchte, ich müsste es dann alleine aufessen ;D

      Löschen
  3. ooh lecker lecker lecker, ich liebe dinkel - backe auch immer selbst brot, allerdings mit backmischung ( schäm... ) und darauf, dass es vegan ist hab ich auch noch nie geachtet. ich werds auf jeden fall nachbacken!
    liebst, laura

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)