Vegane Schoko-Marzipan-Torte



Meine Lieblingsnaschereien - die glücklicherweise auch noch vegan sind - : Marzipan und dunkle Schokolade! Vereint in einer wunderbar unkomplizierten Torte.

Zutaten:

200g Weizenmehl
50g Zucker
100g gemahlene Haselnusskerne
50ml geschmacksneutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
200g Zartbitter Schokolade
2 EL Kakaopulver
1 TL Natron
1 Pck. Marzipanrohmasse (Ich meine es waren 200g)
Soja-Reis-Milch
Marmelade
Etwas Margarine


Zubereitung:

Zucker, Mehl, Natron und Haselnüsse vermischen. Das Öl hinzugeben und schließlich so viel Soja-Reis-Milch hinzugeben, bis ein einigermaßen flüssiger Teig entstanden ist.
Eine Springform mit Margarine o.Ä. einfetten und die Hälfte des Teiges hineinfüllen.


50g Zartbitterschokolade klein hacken und zu dem verbleibenden Teig hinzufügen. Zusätzlich den Kakao hinzugeben und gut verrühren. Damit der Teig flüssig wurde, musste ich auch hier wieder etwas Sojamilch dazu schütten.



Nun die zweite, dunkle Schicht in den Springform geben, gut verstreichen und  ab in den Backofen (ca. 15-17 Minuten bei 170° Umluft).




Der fertige Kuchenboden muss auskühlen. Währendessen die restliche Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen und das Marzipan ausrollen. Letzteres war ehrlich gesagt die reinste Tortur, da das Marzipan überall festklebt. Deshalb am besten etwas Mehl auf der Arbeitsfläche vertreuen.



Der ausgekühlte Kuchenboden wird nun mit Marmelade bestrichen. Diese kann man je nach Geschmack auswählen, ich habe selbstgemachtes Kirschgelee verwendet.
Schließlich wird das Marzipan auf den Teig gelegt.

                                          Widerspenstiges Marzipan und ein Flickenteppich-Kuchen....
                                                   Aber was solls, Kurvertüre drüber, fertig ;-)


Nun die Zartbitterkurvertüre auf dem Kuchen verteilen und nach Belieben verzieren.
 Gut, über die Verzierung lässt sich streiten und ja, das Bärchen in der Mitte ist nicht vegan(enthält Honig)...Aber wir hatten nichts anderes zuhause und ohne Verzierung wirkt der Kuchen doch ein wenig langweilig. Also deckt euch am besten gleich im Supermarkt mit schönem Gebäckschmuck ein und lasst eurer Kreativität freien Lauf ;-)


Guten Appetit!


Kommentare:

  1. Die sieht aber lecker aus. Ich esse zwar nicht vegan, aber ich denke mal, dass das ein tolelr Tipp ist :)

    Liebst Irina

    AntwortenLöschen
  2. Lecker aber eine Kalorienbombe :-)

    AntwortenLöschen
  3. Sieht sehr lecker aus, nur bin ich leider kein Marzipanfan :( Dafür aber Schokolade <3

    AntwortenLöschen
  4. Mhh, die sieht ja super lecker aus, muss ich unbedingt mal ausprobieren!:) Leider bin ich aber nicht so ein riesen Backtalent:P

    AntwortenLöschen
  5. Sieht echt unglaublich lecker aus, auch wenn ich Marzipan nicht so gerne mag. :)

    AntwortenLöschen
  6. Wow, dass sieht echt super lecker aus! Ich liebe Marzipan! Sicher einen Versuch wert :)!

    AntwortenLöschen
  7. Die Bilder sehen zum anbeißen aus, was für eine Versuchung!
    Ich muss mir schnell eine Dokumentation, die die Schädlichkeit von Zucker thematisiert anschauen um nicht sofort in den Supermarkt zu rennen und diesen Kuchen zu backen :D

    AntwortenLöschen
  8. sehr schöne idee! hätte niemals gedacht, dass eine schokotorte vegan sein könnte. also, falls ich mal wieder eine torte backe, wird es garantiert deine! :)
    fnds übrigens toll das du auch schwierigkeiten nicht verheimlichst, ein löchriger marzipanboden macht mir mut das ich die torte auch schaffen könnte :D

    AntwortenLöschen
  9. oh, das sieht aber sehr fein aus =) besonders mit der Marzipanschicht wird das sicher lecker =)

    AntwortenLöschen
  10. Der Kuchen sieht sehr lecker aus,ich bin ja totaler Marzipan Fan *yummy*

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)