Tea Time: Scones

Seid ihr auch Liebhaber der britischen Kulur und zelebriert nachmittags gerne die traditionelle British Tea Time? Dann ist dieses Rezept genau das Richtige für euch! Klassische Scones, schnell zubereitet und veganisiert.

Zutaten

- 225g Mehl
- 1 Päckchen Backpulver
- 150ml Soja-Reis-Milch (bzw. andere, weitestgehend geschmacklose Milchersatz-Drinks wie Hafermilch)
- 55g kalte Margarine
- nach Belieben vegane Schokodrops, Rosinen oder Sultaninen


Zubereitung

Mehl und Backpulver vermischen und mit Salz, Margarine und Milch zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Nun die Schokodrops/Rosinen/Sultaninen dazugeben und einkneten.
Den Teig nun etwa 2-3cm dick ausrollen und mit einem Glas runde Stücke ausstechen.
Diese sollten auf dem Backblech nicht zu nah beieinander liegen, da sie noch aufgehen.
 
Ofen auf 180° Umluft vorheizen, das Blech mit den Scones auf die mittlere Schiene schieben und etwa 15 Minuten backen. Bei mir sind die Scones allerdings diesmal etwas fest geworden, also am besten erst mal nur 10 Minuten backen und dann kontrollieren, wie lang sie noch müssen.

Am besten mit Margarine genießen :)


Übrigens,

die britische Teekultur entstand im 17. Jahrhundert, als das Großbritannien damit begann, Tee aus China zu importieren.  Zu dieser Zeit war er ziemlich teuer und wurde daher überwiegend von der Oberschicht getrunken, weshalb er als Statussymbol galt. 
Nach und nach wurde der Tee populärer und auch in den Kaffeehäusern Englands angeboten. Nach 1750 wurden außerdem die sogenannten "tea gardens" eröffnet. Dort trank man den Tee im Freien. Auch spielten hier häufig Orchester und man tanzte, was zu dem Begriff "Tanztee" führte. 
Gegen Ende des 18. Jahrhunderts senkte man die Teesteuern, sodass auch die Mittelschischt und später Arbeiterfamilien sich das beliebte Getränk leistenkonnten.

Heute verbraucht ein durchschnittlicher Brite 2,27kg Tee im Jahr.
Zu unterschiedlichen Zeiten wird der Tee auf unterschiedliche Art und Weise konsumiert.
Scones isst man üblicherweise zum Nachmittagstee, entweder zum sogenannten Light Tea oder zum Cream Tea, bei dem die Scones mit clotted cream und Marmelade verzehrt werden.
Eine weitere Variante des Nachmittagstees ist der Afternoon Tea , den man zwischen 15 und 17 Uhr trinkt und zu dem neben dem Cream Tea noch sogenannte Savouries, also Appetithäppchen und Sandwiches, serviert werden.
Von 17 bis 19 Uhr wird der High Tea zelebriert. Er ist eine Kombination aus dem Afternoon Tea und Abendessen.



So viel zur britischen Teekultur. Ich persönlich finde sie toll und war auf meiner Reise nach Irland ganz begeistert von dem Angebot an leckeren Kuchen, Cupcakes und anderem süßen Gebäck in den Bäckereien und Cafés. Da kann Deutschland definitiv nicht mithalten!
Zu unserer Verteidigung muss man aber auch sagen, dass das Angebot an deftigem Backwerk in Irland eher unzureichend war....

Trinkt ihr auch gerne Tee oder doch lieber - typisch deutsch - eine Tasse Kaffee?
Was esst ihr am liebsten zum Tee/Kaffee?

Kommentare:

  1. Toller Blog und so viele jummi Rezepte...deswegen kommentiere ich jetzt nicht nur, sondern folge auch :)

    Schau doch auch mal bei uns vorbei, wir posten auch ab und an sehr leckere Rezepte ;)

    LG,Jules

    AntwortenLöschen
  2. das sconesrezept werd ich auf jeden fall nachbacken :) ich hab schon ein paar mal welche gemacht, allerdings nach einem klassischen irischen und sehr simplen rezept.. sie haben immer etwas salzig geschmeckt, weswegen ich sie marmelade serviert hab.. ich dachte, das soll so :D
    liebst, laura

    AntwortenLöschen
  3. Sieht super aus, perfekt jetzt zum Herbst <3

    LG Marie

    AntwortenLöschen
  4. Vegan ist immer gut. Sieht wirklich sehr gut aus, werde ich auf jeden Fall mal nachmachen! Leckerschmecker. :D

    AntwortenLöschen
  5. Das ist das einzige, worauf ich mich im Herbst wirklich freue: Tee trinken, in die Decke kuscheln und in der warmen Wohnung sitzen :P

    Liebst Irina

    AntwortenLöschen
  6. Shame on me: Ich kenne keine Scones. Ich will das aber mal unbedingt ausprobieren. :)

    AntwortenLöschen
  7. lecker :) sofort abgespeichert, wird dann die tage ausprobiert!
    liebe grüße
    http://beautyliquid.be.ohost.de/wordpress/

    AntwortenLöschen
  8. Oh nein, ich bin so eine Naschkatze, da fehlt dein Blog gerade noch. :D
    Das sieht so lecker aus :( Macht Lust auf nachbacken :)

    AntwortenLöschen
  9. Sehen super lecker aus, ich habe jetzt schon so vieles über Scones gehört, da wird es Zeit die mal nachzumachen :)

    Grüße,
    http://diy-schmuck.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  10. Oh die Scones sehen toll aus! Muss ich demnächst mal probieren :)

    Ne, die Shorts mag ich auch nicht. Sehen halt leider nicht so wirklich so aus wie auf den Fotos im Online-Shop und passen tun sie auch nicht :D Ich könnte sie mir höchstens als Schlafshorts oder so vorstellen.

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  11. Scones sind so unglaublich lecker!
    Danke für das Rezept! :)

    ~ Nira

    AntwortenLöschen
  12. Spannende Infos über die Britische Teekultur.
    Wow, 2,27kg Tee im Jahr da scheint die Teetradition ja weiterzuleben.
    lg
    Stephan

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)