Quiche mit Karotten und Paprika oder auch 'France meets Italy'


Wir haben euch von unserem Shoppingsraus vor kurzem Berichtet. Es wurde Zeit, dass ich den harten Tofu verwende. Ihr müsst wissen, dass Tofu nicht gleich Tofu ist. Er hat verschiedene Konsistenzen. Der Tofu aus Aldi ist hart, während der beim Asiaten weich ist. Eigentlich ist die Konsistenz bei jeder Marke anders. Ihr müsst also herumprobieren, um euren Liebling zu finden.
Ich habe mich für den Klassiker der französischen Küche entschieden: Quiche! Selbstverständlich vegan. Ich hoffe, dass er euch genauso gut schmecken wird wie mir.

Zutaten:
  • 300 g Mehl
  • eine Prise Salz
  • 150 ml Olivenöl
  • 50 ml Wasser
  • Tofu
  • 2 Möhren
  • Paprika
  • Gewürze (ich habe die italienische Gewürzmischung und Salz genommen)




Zubereitung:

Normalerweise verwendet man für den Teig Margarine. Da wir aber keine zu Hause hatten, habe ich Olivenöl genommen. Und es war auch besser so! Dadurch musste der Teig im Kühlschrank nicht ruhen und konnte direkt verwendet werden.
Man vermischt Salz und Mehl miteinander und fügt die Öl-Wasser-Mischung hinzu. Das ganze miteinander verkneten, zu einer Kugel formen und ausrollen oder eben mit den Fingern glatt drücken. Je nachdem, wie man es lieber mag. Danach gibt man den Teig in eine runde Kuchenform. Der Rand sollte circa 3  bis 4 cm hoch sein.
Nun kümmern wir uns um die Füllung. Ich hoffe, dass ihr zu Hause eine 'Alles-in-einem-Küchenmaschine' habt. Sie verkürzt die Arbeit und macht Kochen zu einem Vergnügen. Wenn ihr so etwas nicht habt, müsst ihr wohl oder übel die geschälten Karotten mit der Hand raspeln. Mein Beileid!
Nachdem die Karotten geraspelt worden sind, fügt man den Asia-Tofu hinzu und 'raspelt' ihn ebenfalls. So entsteht eine Karotten-Creme. Alternativ kann der Tofu auch zerdrückt und dann mit den geraspelten Karotten vermischt werden.
Jetzt fehlt nur noch die Paprika, die man einfach in gleichmäßige Stückchen schneiden und zu dem Rest der Füllung geben muss. Das ganze wird gewürzt. Wie ihr bestimmt wisst, benutze ich liebend gerne fertige Mischungen. Weil wir keine französische Stilmischung hatten, habe ich einfach die italienische genommen. Da ich Olivenöl auch immer für italienische Gerichte verwende, hat das sogar ins Konzept gepasst.
Der Teig wird jetzt mit der Füllung befüllt und wandert für ca. 70 Minuten in den Offen bei 200°C. Wenn ihr diesen vorgeheizt habt, ist der Quiche schneller fertig. (Ich persönliche halte Vorheizten für Geld- und Zeitverschwendung.)

Guten Appetit!




Kommentare:

  1. Sieht gut aus :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Sieht aber mal sowas von lecker aus!<3

    AntwortenLöschen
  3. Sieht voll lecker aus, ich mag Tofu aber nicht so.
    Liebste Grüße, Alia :-)

    AntwortenLöschen
  4. Die LEs sind glaub ich auch erst für September geplant, aber die sind bei mir wohl diesmal extrem früh mit den Aufstellern dran

    Die Quiche sieht echt gut aus, sowas hab ich noch nie gegessen

    AntwortenLöschen
  5. Bis auf Tofu habe ich alles Daheim. Ich denke morgen gibts das bei uns zu essen =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann müsstest du ihn ersetzen :) Ansonsten liegt da eifnach eine trockene Masse, die nicht schmeckt :(

      Löschen
  6. Sieht lecker aus, aber im Großen und Ganzen ist Tofu nicht so meins, auch wenns gewürzt ist :D Aber die Alternative ohne Margarine gefällt mir <3

    AntwortenLöschen
  7. oh my god

    jetzt habe ich so unendlich viel hunger

    AntwortenLöschen
  8. Klingt lecker und scheint auch gar nicht so schwer zu sein :)

    AntwortenLöschen
  9. Das wäre was für mich, weil es vegetarisch ist :) Und die Zubereitung klingt gar nicht so kompliziert!

    AntwortenLöschen
  10. oh, sieht sehr sehr lecker aus! :) allerdings habe ich mit tofu noch absolut keine erfahrungen gemacht :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist in der Zubereitung wirklich sehr einfach =D

      Löschen
  11. Ich habe auch mal so etwas ähnliches gegessen, sieht wunderbar aus.

    P. S. ich habe dich getaggt. In einem 10 Fragen-Spiel. Ich hoffe das ist in Ordnung. Wenn du magst, kannst du gerne mitmachen.

    Liebe Grüße
    Laura,

    www.rioerioe.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)