Kartoffeln in Kokosmilch mit Curry oder auch: Willkommen in Asien!

Seit dem wir uns beim letzten Besuch in Chimichurry für indisches Curry entschieden haben und ich fest gestellt habe, dass ich Curry doch nicht so schlecht finde, wollte ich ihm heute eine weitere Chance geben. Es sollte etwas exotisches aber auch einfaches sein. Ich hatte keine Lust mir Zutaten zu kaufen, die ich eh nie wieder benutzen würde.
Ich bin fündig geworden: Kartoffel in Kokosmilch mit Curry! So einfach holt man Asien in die Küche! Und das sogar vegan ;)



Zutaten:
  • 6 mittlere Kartoffel
  • 200 Kokosmilch
  • Erbsen (ich habe 4 EL aus der Dose genommen)
  • Curry, chinesische Gewürze
  • Salz, Pfeffer

Die Kartoffeln müssen geschält und in gleichmäßige, mundgerechte Stückchen geschnitten werden. Wenn man festkochende Kartoffeln nimmt, sollte man diese weich kochen.
Während man die Kartoffeln brät, windet man sich der Soße zu. Ich habe 200 ml Kokosmilch mit 200 ml Wasser vermischt und mit Curry und chinesischen Gewürzen* abgeschmeckt. Wenn die Kartoffeln goldbraun sind, fügt man die Kokosmilchmischung und Erbsen hinzu. Das ganze lässt man circa. 10 Minuten kochen. Jetzt ist es servier-bereit! ;)
Ich finde, dass es genauso geschmeckt wie in Chimichurry (Vielleicht sollte ich doch kein Cafe, sondern auch noch ein Restaurant eröffnen, wenn ich nach dem Studium arbeitslos werde? :P). Reis als Beilage hätte auch gut gepasst. Aber das Essen auch noch für meine Familie, die auf Dauer-Diät sitzen, bestimmt war, haben wir das 'pur' gegessen.


*Bei den chin. Gewürzen handelt es sich um eine Gewürzmischung, die ich bei Aldi gekauft habe. Die Marke heißt Le Gusto. Die Zutaten sind: Paprika, Koriander, Pfeffer, Senfmehl, Curcuma, Zwiebeln, Cayennepfeffer, Ingwer, Bockshornkleesamen, Cumin, Kümmel, Sternanis, Salz, Würze (enthält Soja), Dextrose, Säuerungsmittel Citronensäure.
Ich bin mit wenigen Gewürzen aufgewachsen. Eigentlich gab es bei uns tatsächlich oft nur Salz und Pfeffer, weil meine Familie auf den Geschmack von Gemüse setzt. Deshalb kenne viele Gewürze nicht und will sie eigentlich nicht kennen lernen, da mir Pfeffer und Salz tatsächlich ausreichen. Aber ab und zu, wenn ich etwas anderes will, greife ich auf Gewürzmischungen zurück. Ich kaufe mir dann am liebsten Länder-Gewürzmischungen. Wie in diesem Fall eben die chinesische Gewürzmischung für asiatische Gerichte ;)



Kommentare:

  1. ich liebe asiatisches essen, könnte mich da glatt reinlegen und das rezept hoert sich klasse an.

    liebst
    http://kleinemiezekatze.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. wow schaut lecker aus, würde es aber eher mit reis essen glaub ich :p

    AntwortenLöschen
  3. hm, ich bin zwar so gar kein Curry-Fan, aber deine Rezepte sind immer so gut, dass ich dieses eigentlich auch mal testen müsste =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, dass es dir schmecken wird! :)

      Löschen
  4. Das klingt interessant :) Ich bin gespannt, wie es schmecken wird!

    AntwortenLöschen
  5. Ich wage mich nie an Kokosmilch in herzhafte Gerichte. Kokos hat ja schon einen sehr penetranten Geschmack - ab und an mach ich Pudding daraus oder Milchreis, aber mit Kartoffeln, auf Pizza oder zu Gemüse kann ich mir das schlecht vorstellen :3
    Ich hab zwar viele Gewürze da, aber tatsächlich nutz ich auch meist nur das gängige Salz und Pfeffer und hin und wieder Paprikagewürz. Da weiß ich dann, dass es auf jeden Fall schmecken wird :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war auch das erste mal, dass ich Kokosmilch für nicht süße Gerichte verwendet habe ;) (Resteverwertung eben :D Ich kann auch nicht 24 Kokos-Cupcake auf ein mal Essen =D)
      Und ich muss sagen, dass es nciht süß war. Das aknn aber auch daran liegen, dass ich kräftig gewürzt habe ;)

      Löschen
  6. Ich würde fast sagen Reis schmeckt dazu am besten kenne keine Asiaten die dazu Kartoffeln machen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also mein Lieblingsthaiimbiss hat auch ein leckeres Curry mit Kartoffeln ;-)

      Löschen
  7. ich esse super gerne asiatisch aber ich bin überhaupt kein Suppen-Fan. Aber hört sich sehr lecker an.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist keine Suppe :) Es handelt sich beim Gericht einfach nur um Kartoffeln mit einer leckeren Soße :P

      Löschen
  8. Das ist ja ein total leckeres Rezept :) werd ich gleich mal ausprobieren.
    Mein Blog ist komplett über Asien bzw Korea bald kommt auch ein Rezept bei mir online :) vll willst du ja mal vorbei schauen http://thekoreanlove.blogspot.de/
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)