Gefüllte Zucchini mit Hefeschmelz

Ich habe in dem Asialaden zwei Packungen Tofu gekauft: normalen und weichen Tofu. (Weicher Tofu ist KEIN Seidentofu!) Jetzt wird es auch Zeit, dass ich sie verwende. Ich habe mich für gefüllte Zucchini mit Hefeschmelz entschieden.


Zutaten:
  • 3 Zucchini
  • weicher Tofu
  • Paprika
  • 1 Tomate / etwas Tomatenmark
  • eine halbe Tasse Reis
  • Senf
  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Salz u. Pfeffer

Zubereitung:
Zuerst muss der Tofu mit der Kabel zerbröckelt werden. Da der harte Tofu aus dem Asialaden immer noch sehr weich ist, eignet er sich dafür hervorragend. Dann wird die Masse mit etwas Öl in der Pfanne angebraten. Damit Tofu mehr Geschmack bekommt, mische ich zwei Löffel Senf und eine Tomate dazu. Wer zu Hause Tomatenmark hat, kann auch das benutzen. Zwischendurch muss die Masse umgerührt werden.
Wir nehmen eine halbe Tasse Reis, waschen ihn und kochen ihn mit doppelt so viel Wasser (also einer Tasse). Danach schneiden wir die Zwiebel, den Knoblauch und die Paprika. Sie werden zu dem Tpfu gegeben. Alles umrühren und warten, bis es fertig ist.
Jetzt ist die Zucchini dran. Sie wird in der Mitte geteilt und ausgehöhlt. Das Fruchtfleisch habe ich aufgehoben und daraus eine Suppe gemacht. Das Rezept dazu folgt noch :)
Wenn der Reis fertig ist, gibt man ihn zu der Tofu-Mischung hinzu und vermischt das ganze. Dann kann man die Zucchini füllen.
Tipp: Ich finde es besser, wenn man die Zucchini vor dem Füllen etwas salzt. Ansonsten bleibt die Zucchini 'geschmackslos' :)


Zutaten für Hefeschmelz:
  • 2 EL vegane Margarine (ja, es gibt auch Margarine mit tierischen Inhaltsstoffen)
  • 2 EL Mehl
  • 1 EL Senf
  • Salz
  • Gewürze
  • ca. 150 ml Wasser
  • 4 EL Hefeflocken
Zubereitung:
Zuerst wird die Margarine geschmolzen (ich habe übrigens Alsan genommen). Danach fügt man Mehl hin zu und rührt das ganze um, sodass keine Klumpen mehr übrig sind. Senf, Salz und beliebige Gewürze hinzufügen (damit es auch so schmeckt, wie ihr das haben wollt ;D) und umrühren. Jetzt Wasser und Hefeflocken dazu geben und umrühren, bis eine dickflüssige, gleichmäßige Masse entstanden ist. Fertig!
Wenn etwas übrig bleibt, kann man es in eine Dose tun und in den Kühlschrank stellen. DIe nächste Verwendung kommt bestimmt bald!



Kommentare:

  1. sieht lecker aus :)

    Liebe Grüße
    http://herz-mensch.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. hört sich sehr sehr lecker an ;>

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ich liebe Zucchini! Mit Tofu bin ich aber bisher noch nie so richtig warm geworden. Meine bisherigen Kochversuche waren meistens eher so..lala.. :D

    Liebe Grüße von Food-Blogger zu Food-Blogger, Miss B.

    AntwortenLöschen
  4. Sieht super lecker aus.
    Muss ich gleich heute Abend ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  5. Ich LIEBE Zuccini. Sieht sehr lecker aus. Allerdings habe ich jetzt echt Hunger und will sowas haben!! :D

    Liebst Irina

    AntwortenLöschen
  6. hmmm das sieht schmackhaft aus :)
    ich glaub, ich muss zum supermarkt...^^

    AntwortenLöschen
  7. Hört sich verdammt lecker an. ..

    AntwortenLöschen
  8. Sieht wirklich gut aus!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. yummie, danke für den tip, das muss ich unbedingt ausprobieren!!! lg

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da warst! Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag helfen konnten.
Für Tipps und Vorschläge sind wir offen. Also zöger nicht und sag uns deine Meinung! :)